weather-image
17°
Neuer Platz für Bauhofmitarbeiter kostet die Gemeinde 21 600 Euro

Pausenbrot künftig im Sozialraum

Sülbeck. Der neue Sozialraum im Bauhof der Gemeinde Nienstädt ist vergangene Woche offiziell eröffnet worden. 21 600 Euro kosteten die Umbauarbeiten.

veröffentlicht am 24.11.2008 um 00:00 Uhr

0000506712.jpg

Auch der Bauhof macht mal Pause. Bisher ist das für die fünf Beschäftigten bisweilen jedoch eine Sache der Improvisation gewesen. Denn der vorhandene Pausenraum im Gebäude neben dem Sülbecker Kindergarten war für drei Bauhof-Kräfte ausgelegt, wie Gemeindedirektor Rolf Harmening erklärte. Da jetzt fünf Mitarbeiter beschäftigt und außerdem Praktikanten, Aushilfen und ABM-Kräfte eingesetzt werden, genügte der Platz nicht mehr. Und so verdrückte das Personal die Pausenbrote auch im Werkraum. Kein akzeptabler Zustand, fanden Bauhofleitung und Gemeindeverwaltung. Also planten letztere 25 000 Euro für Umbauarbeiten ein. Für das Geld wurde der Werkraum geteilt. Eine Mauer trennt den übrig gebliebenen Teil vom neuen Lager. Dieses wurde nämlich verlegt. Dort, wo früher das Material aufbewahrt wurde, ist nun in Kombination mit dem alten Aufenthaltsraum der neue, ausreichend große Platz für die Brotzeit entstanden. Bürgermeister Gerd Widdel freute sich bei der Eröffnung über die gepolsterten Stühle. "Wer mit Hämorrhoiden zu tun hat, wird das nachvollziehen können", sagte er augenzwinkernd. Noch größer war dessen Wohlgefallen am Zahlenwerk. Denn dass die 25 000 Euro nicht komplett ausgenutzt wurden, lag nicht etwa daran, dass beim Umsetzen des Planes von Horst Teubner gespart worden war. Schließlich ist im Zuge der Arbeiten auch gleich ein Durchgang zur Damentoilette im Obergeschoss geschaffen worden. Ein Duschbecken musste dafür weichen. Jetzt, so Widdel, müssen die weiblichen Praktikanten und Aushilfen nicht mehr durchs Herrenklo oder ums Haus laufen, um zur Damentoilette zu gelangen und stehen somit nicht mehr im Regen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare