weather-image
27°
×

Alina Fleischer als Feuerwehrfrau des Jahres bei der Jugendfeuerwehr Diedersen ausgezeichnet

Paul Egly tritt in die Fußstapfen von Katja Krüger

Diedersen. Die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Diedersen stieß diesmal auch bei den Eltern des Feuerwehrnachwuchses auf großes Interesse. Seine Freude über das zahlreiche Erscheinen der Eltern und das damit bezeugte Interesse am Dienstgeschehen in der Jugendfeuerwehr brachte Jugendfeuerwehrwart Jörg Bertram gleich zu Beginn der Versammlung zum Ausdruck.

veröffentlicht am 24.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 22:21 Uhr

Nach Bekanntgabe der Tagesordnung durch Jugendwart Bertram und Verlesung des Protokolls 2011 durch Henrik Münchhausen konnten sich alle Versammlungsteilnehmer einen Eindruck über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr Diedersen verschaffen. Die bis dahin noch amtierende Jugendsprecherin Katja Krüger berichtete ausführlich von den zahlreichen Diensten und Veranstaltungen im abgelaufenen Jahr. So ließ Katja Krüger bei ihrem Bericht noch einmal den beeindruckenden Fackelumzug für den ehemaligen Ortsbrandmeister Michael Krüger, das Schlittschuhlaufen im Hamelner Bürgergarten und den Wandertag mit der Jugendfeuerwehr Hemmingen Revue passieren.

Auch feuerwehrtechnische Inhalte wie Unfallverhütung, Erste Hilfe, Gerätekunde und Üben für den Gemeinde- und Kreisjugendwettbewerb standen auf dem Dienstplan der Jugendlichen.

Viel Spaß war auch garantiert beim Pfingstzeltlager in Bessingen und einem Seifenkistenrennen, bei dem das Team Diedersen den 2. Platz belegte.

Als Vertretung für den Landkreis Hameln-Pyrmont nahm die Jugendfeuerwehr Diedersen an den Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der niedersächsischen Jugendfeuerwehr in Holzminden teil. Sicherheitsbeauftragter Paul Egly konnte sich kurzfassen, denn es gab keine nennenswerte Unfälle im vergangenen Jahr. Eine Vorschau auf anstehende Veranstaltungen gab Nils Pieper. Hierzu gehört die Ausrichtung eines Bosseltuniers, die Teilnahme am Pfingstzeltlager in Bisperode und am Kreisjugendwettbewerb in Aerzen.

Den guten Ausbildungsstand der Jugendlichen belegen die zahlreichen Auszeichnungen. So hat Alina Fleischer die Leistungsspange erhalten. Über die Jugendflamme 1 können sich Cheyenne Wehrhahn, Hauke Twick, Lena Heise, Nico Wendt und Gesa Twick freuen.

Der stellvertretende Gemeindejugendfeuerwehrwart Matthias Achilles zeichnete Paul Egly, Florian Wefer und Nils Pieper mit der Jugendflamme 2 aus. Im Verlauf des vergangenen Jahres errangen die höchste Auszeichnung bei der Jugendfeuerwehr, die Jugendflamme 3, Alina Fleischer und Lina Mursewiek.

Paul Egly wurde einstimmig zum neuen Jugendsprecher und Henrik Münchhausen zum Schriftführer gewählt. Gesa Twick und Merle Brockmann verstärken den Jugendausschuss.

Die Auszeichnung „Feuerwehrmann/frau des Jahres“ erhielt Alina Fleischer von Jugendfeuerwehrwart Jörg Bertram für die am meisten geleisteten Dienstunden bei der Jugendfeuerwehr Diedersen, berichtet Michael Bolte, der Pressewart der Gemeindefeuerwehr Coppenbrügge.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige