weather-image
15°
Neuer Seelsorger für die Menschen in Heinsen, Brevörde und Polle wird in einem Gottesdienst in sein Amt eingeführt

Pastor Horst Friedrich Härke: „Ich komme wieder heim“

Brevörde (he). Die drei Kirchengemeinden am Fluss, St. Liborius in Heinsen, St. Georg in Polle und St. Urban in Brevörde, haben nach einer relativ kurzen Vakanzzeit, in der Pastor Christoph Girke die Gemeinden betreut hatte, einen neuem Seelsorger.

veröffentlicht am 20.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:21 Uhr

Andreas Kretschmer, Christoph Girke, Ulrich Wöhler, Horst Friedr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Pastor Horst Friedrich Härke wurde jetzt in einem feierlichen Gottesdienst, der musikalisch vom Singkreis und dem Posaunenchor der Kirchengemeinden begleitet wurde, in der St. Urban Kirche in Brevörde in sein neues Amt eingeführt.

Beeindruckt waren die vielen Gemeindeglieder von der hervorragenden Predigt, wie Superintendent Ulrich Wöhler in einem Gespräch ausdrücklich betonte.

Pastor Horst Härke, geboren und aufgewachsen in Hannover, begann seine Laufbahn nach dem Theologiestudium in Ostfriesland, genauer gesagt in Emden und in Pewsum/ Krummhörn.

Nach rund 15-jähriger Tätigkeit im Westen des Landes Niedersachsens übernahm er dann eine Kirchengemeinde im Osten, im Amt Neuhaus, das zunächst noch zu Mecklenburg-Vorpommern gehörte, dann aber wieder zu Niedersachsen kam.

Dort war Pastor Härke sowohl an der kirchlichen als auch an der politischen Rückgliederung des Amtes Neuhaus involviert.

„Nach 17 Jahren im Osten Niedersachsens zieht es mich nun in den Landkreis Holzminden im Süden Niedersachsens, der mir nicht fremd ist. Ich komme praktisch wieder heim, denn seit 1971 bin ich sozusagen mit einem Bein in Eschershausen ansässig“, erklärt Pastor Horst Härke seine Entscheidung, die Gemeinden am Fluss seelsorgerisch zu betreuen.

Nach dem Gottesdienst hatten Gottesdienstbesucher und Gäste bei einem Empfang im Brevörder Dorfgemeinschaftsraum bei Kaffee und Kuchen ausreichend Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt