weather-image
17°
VfL Stadthagen empfängt den Top-Favoriten HSG Nienburg

Pante und Harting als Hoffnungsträger

Handball (mic). In der Landesliga erwartet der VfL Stadthagen bereits am Samstag um 18 Uhr den Top-Favoriten und Meisterschaftsanwärter HSG Nienburg. "Das wird ein hammerhartes Spiel für uns! Allerdings haben wir nichts zu verlieren und können gegen den Tabellenführer nur gut aussehen", meint VfL-Trainer Werner Eyßer gelassen.

veröffentlicht am 12.09.2008 um 00:00 Uhr

Nach der knappen Auftaktniederlage in Vinnhorst haben die Stadthäger noch viel Aufbauarbeit vor sich. Das bestätigt auch Coach Eyßer. "Wir sind noch nicht so weit wie wir wollten! Vor allem die jungen Spieler müssen für diese Liga noch ihre Erfahrungen sammeln. Trotzdem haben wir uns vorgenommen, in jedem Spiel unsere Siegchance zu suchen!" Dazu rücken mit Abwehrorganisator Urs Pante und Jan-Teuvo Harting zwei wichtige Stammkräfte als Hoffnungsträger wieder in den Kader. Dagegen fehlen Thomas Kaplanski, "Shorty" Böhlke und Roland Becker weiterhin verletzungsbedingt. Der ambitionierte Aufstiegsaspirant HSG Nienburg stürmte mit einem sensationellen 51:24-Schützenfest gegen den MTV Herrenhausen an die Tabellenspitze der Liga. Dabei beeindruckte die Truppe von HSG-Neutrainer Frank Käber mit Tempohandball und flüssigen Angriffskombinationen. "Wir wollen noch schneller spielen", freute sich Käber nach dem Triumph und lobte die komplette Mannschaft, die sich mit Spielhandlungen und Auflösehandlungen viele Chancen erarbeitet habe. Auffällig bei den Nienburgern waren die Neuzugänge Sebastian Nülle (MTV Großenheidorn) mit zwölf Toren. Im Rückraum brillierten Torjäger Daniel Fromme (12 Tore) sowie die beiden HSG-Regisseure Steffen Kaatze und Stephan Voigt. Anwurf: Samstag, 18 Uhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare