weather-image
10°
×

Versorgung von nicht mehr zu heilenden Kranken erlernt

Palliativ-Fachkräfte ausgebildet

Hameln. Insgesamt 13 Teilnehmer haben erfolgreich die Zusatzausbildung zur Palliativ-Care-Fachkraft bestanden.

veröffentlicht am 05.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 03:21 Uhr

Nach sechs Monaten Ausbildung, in denen alle Tätigkeiten einer Palliativ-Care-Fachkraft ausführlich in Theorie (160 Stunden) und Praxis (40 Stunden) geschult wurden, legten die Teilnehmer mit einer Hausarbeit und einem mündlichen Teil erfolgreich ihre Prüfung ab. Die Prüflinge kamen aus den Bereichen der stationären sowie der ambulanten Pflege.

Dies war der zweite Kurs, der vom Palliativstützpunkt Hameln-Pyrmont im Seniorenheim Riepenblick an der Süntelstraße angeboten wurde, weitere Kurse folgen in Zusammenarbeit mit der Excurs Professional GmbH. Bei Interesse an der Ausbildung wenden Sie sich an die Koordinatorinnen des Palliativ-Stützpunktes Hameln-Pyrmont: Claudia Getschmann, 01 76/10302282 und Nevin Savas, 0176/6286 3051.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige