weather-image
19°
×

Paket zur Flüchtlingshilfe: Nachtragshaushalt unterstüzt Kommunen und Ehrenamtliche

Zur Bewältigung der großen Herausforderungen bei der Flüchtlingshilfe hat die rot-grüne Koalition einen zweiten Nachtragshaushalt für 2015 im Landtag vorgelegt. Zur Beschleunigung wurde der entsprechende Gesetzentwurf am Mittwoch direkt in den Haushaltsausschuss eingebracht. Dazu sagt Ulrich Watermann (SPD): "Wir bringen damit zügig ein umfangreiches Maßnahmenpaket auf den Weg, mit dem vor allem mehr Unterstützung für Kommunen und Ehrenamtliche bereitgestellt wird. Gerade in Hameln-Pyrmont werden wir davon profitieren." Insgesamt wird der Nachtragshaushalt ein Volumen von zusätzlichen 428,5 Millionen Euro umfassen. Das Land wendet damit in 2015 insgesamt 754 Millionen Euro für den Themenbereich Flüchtlinge auf.

veröffentlicht am 24.09.2015 um 16:12 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige