weather-image
24°
×

Erste Aktionen stehen fest / Nächste Besprechung am 15. April / Begegnung mit La Flèche-Nachwuchs

Owoki: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Obernkirchen (sig). Auch in diesem Jahr will der Jugendring in Zusammenarbeit mit der Stadtjugendpflege, denörtlichen Vereinen und anderen Kooperationspartnern wieder unter dem Kürzel "Owoki" Ferienspaßaktionen für die Kinder der Bergstadt ausrichten. Als Kernzeit für dieses Angebot sind die letzten drei Wochen der Sommerferien vorgesehen. Sie enden am 20. August.

veröffentlicht am 03.04.2008 um 00:00 Uhr

In jedem Jahr gibt es eine Reihe feststehender Angebote, wie Wasserseminare, die Fossiliensuche in heimischen Steinbrüchen, der Besuch von Reiterhöfen, Inlineraktionen und Ausfahrten. Zu einem ersten vorbereitenden Gespräch treffen sich alle Beteiligten am Dienstag, 15. April, um 18.30 Uhr im Jugendzentrum. Die Organisatoren hoffen, dass die Vereine zu dieser Zusammenkunft auch jüngere Jugendleiter schicken. In großer Runde soll zunächst einmal besprochen werden, welche Angebote gemacht werden können. Nach Möglichkeit sollen gleich alle Termine koordiniert werden. Die Veranstaltungen sind für Kinder ab sechs Jahren sowie für Jugendliche gedacht. Bereits eingeplant ist für den Zeitraum vom 25. bis 27. Juli ein Abenteuer-Wochenende im Solling. In der Zeit zwischen dem 2. und 9. August weilen voraussichtlich auch Jugendliche aus der französischen Partnerstadt La Flèche in Obernkirchen. In diesem Zeitraum besteht also auch die Chance zu Begegnungen mit dem Nachwuchs aus der Partnerstadt. Darüber hinaus werden die Vorbereitungen für das Kükenfest am Sonnabend, 17. August, vorangetrieben. Als Standort für diese mit einem Flohmarkt verbundene Veranstaltung sind der Marktplatz und der Kirchplatz vorgesehen. Geplant sind unter anderem Theater-, Tanz- und Sportvorführungen, ein Malwettbewerb, ein Geschicklichkeitsparcours und ein Wissensquiz. Den Vereinen der Bergstadt wird die Chance geboten, sich und ihre Jugendarbeit zu präsentieren - mit eigenen Vorführungen und auf Stellwänden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige