weather-image
33°

Fastflitzer trainierten auch im Winter / Kindergruppe im Aufbau / Viele Läuferinnen dabei

Osterwalds Läufergruppe wuchs auf 30 Aktive

Osterwald. Wer in diesen Tagen in den Wäldern um Osterwald unterwegs ist, dem sind gewiss schon mal Mitglieder der Fastflitzer über den Weg gelaufen, die dort regelmäßig ihre Trainingsrunden durch die herrliche Natur ziehen.

veröffentlicht am 21.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 11:41 Uhr

270_008_5579564_wvh2106_Auf_dem_Fastgipfel.jpg

Was im Mai 2011 mit sieben Läufern in Osterwald begann, ist mittlerweile zu einem ortsübergreifenden Sportteam mit 30 Aktiven aus Salzhemmendorf, Benstorf, Hemmendorf, Hameln und auch Hannover herangewachsen. Waren es am Anfang „nur“ knapp sechs Kilometer, die von den Fastflitzern bewältigt wurden, hat sich ihre Kondition schon so verbessert, dass die komplette Gruppe der fortgeschrittenen Läufer eine 10-km-Runde über die Siedlung Salzburg, den 419m hohen Fastgipfel und den Bärensteinbruch mit 230 Höhenmetern zurücklegt.

Eike Dempewolf, der Initiator der Laufgruppe meint: „Alle sind froh, das der Sommer nun eingezogen ist und wir wieder in herrlich ergrünten Wäldern trainieren können, nachdem wir ein halbes Jahr mit Stirnlampen in die Dunkelheit der Tiefbaustraße Richtung Mehle aufgebrochen sind. Aber gerade diese ungemütliche Jahreszeit hat zur Teambildung beigetragen.“ Selbst in den extrem frostigen Wochen Anfang Februar wurde bei unter -10°C trainiert – mit entsprechender Ausrüstung versteht sich.

Erfreulich auch der Zuspruch bei der neuen Anfängergruppe, die seit März unter der Betreuung von Andrea Hüskes agiert. Konnten doch neben ein paar Wiedereinsteigern eine Reihe von jüngeren Teilnehmern gewonnen werden, die durch ihre Schnelligkeit und Kondition bestechen. Auch hier fällt wie in der Gruppe der Fortgeschrittenen der hohe weibliche Anteil auf. Die landläufige Meinung vom vermeintlich schwachen Geschlecht kann für die Osterwald Läuferinnen eindeutig widerlegt werden.

Neben dem regelmäßigen Training sind auch schon auf der Wettkampfseite in diesem Jahr sportliche Akzente gesetzt worden: Als erstes Rennen der Saison wurde Ende März der Marienauer Ithberglauf unter die Sohle genommen. Die 13,6 km lange Strecke mit über 300 Höhenmetern gilt als eine der anspruchsvollsten der Region, umso mehr ist die Leistung der „Ith-Novizen“ Stefanie Richter und Rene Severith hervorzuheben, die mit 1:17:23 bzw. 1:17:25 fast zeitgleich ins Ziel gekommen sind.

Anfang Mai stand der 10-km-Lauf des diesjährigen Hannover Marathons auf dem Programm. Inmitten eines 3500 Teilnehmer zählenden Läuferfeldes konnten acht heimische Sportler respektable Zeiten zwischen 43:08 und 1:04:30 erzielen und von den 189 gestarteten Teams immerhin den 47. Platz erringen. Erwähnenswert ist die Leistung von Nina Wüste-mann, die mit 54:11 die schnellste Osterwald Läuferin gewesen ist. Zu guter Letzt verlegte Marathonläufer Eike Dempewolf seinen Saisonhöhepunkt Mitte Mai nach Thüringen, wo er am 40. Rennsteiglauf teilgenommen hat, der als größter Berg-Crosslauf Europas neben dem 100-km-Lauf im schweizerischen Biel absoluten Kultstatus genießt. Nach einer monatelangen Vorbereitung mit insgesamt 900 Trainingskilometern und Ausdauerläufen von bis zu 48 km Länge im Oberharz konnte er die unbestrittene Königsstrecke des Wettkampfes, den 72,7 km langen Supermarathon, erfolgreich bewältigen. Das entspricht in etwa einer Entfernung von Osterwald nach Hannover und zurück. Mit der Finisherzeit von acht Stunden und 20 Minuten hat sich Dempewolf dort deutlich in die erste Hälfte der 2600 Ultraläufer platziert und auch hier die Fahnen der Osterwald Läufer hochgehalten.

Zu guter Letzt fassen die Fastflitzer nun auch die Gründung einer Kinderlaufgruppe bereits in diesem Jahr ins Auge, weil sie die Förderung von Bewegung unter Anleitung gerade bei Kindern als wichtig erachten. „Denn“, so Dempwewolf, „wer früh mit dem Lauftraining beginnt, dem geht auch später im Leben nicht so schnell die Puste aus“. Die Trainingszeiten der Fastflitzer sind für die Einsteigergruppe montags 17.45 Uhr (Parkplatz Hüttenstollen) und für die Fortgeschrittenen mittwochs um 19.30 Uhr (Sportplatz Osterwald). Infos gibt’s unter 05153/801070.

Der Fastgipfel gab den Fastflitzern aus Osterwald ihren Namen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?