weather-image
15°
×

Nachtlauf als Jahresabschlussveranstaltung für viele Vereine

Osterwalds Läufer genießen das nächtliche Flair

Osterwald/Hannover. Kurz vor Ende der Sommerlaufsaison stellte der SV Weenzen-Thüste-Wallensen beim Hannoveraner Nachtlauf einen neuen Teilnehmerrekord auf. In diesem Jahr nahmen 15 Teilnehmer am 5-Kilometer- und Kinderlauf vorbei an Markthalle, Rathaus, Landtag, Altstadt, Kröpcke und Opernplatz teil. Sechs Kinder bestritten erstmals einen Volkslauf und waren total begeistert. „Da haben mir wildfremde Menschen zugerufen und die ganze Zeit geklatscht“, erzählte einer der jungen Teilnehmer voller Aufregung. Die fünfjährige Jeanne Batke war noch etwas schüchtern und lief den Kinderlauf zusammen mit ihrem Vater Matthias, der sich so gleich für die fünf Kilometer warmlaufen konnte und bei seinem ersten Volkslauf sehr gute 23:57 Minuten lief und den 24. Platz in seiner Altersklasse erreichte. Immerhin vier der WTW-Kinder liefen beim Kinderlauf über die anderthalb Kilometer unter die Top30 und wollten sich sofort für das kommende Jahr anmelden. Lauric Langer lief als 16. das beste Ergebnis für den WTW beim Kinderlauf ein. Dazu waren auch noch Jeanne Batke, Alina Göke, Noel Sommerey, Leon Sommerey und Lasse Göke am Start.

veröffentlicht am 02.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:19 Uhr

Aber auch die erwachsenen Läufer erzielten tolle Ergebnisse. Jens Zeiske etwa blieb mit 19:21 unter der 20-Minuten-Marke und wurde Fünfter in seiner Altersklasse. Unter dem Anfeuern von 20 000 Zuschauern an der Strecke liefen auch die WTW-Stammläufer Benjamin Enke (20:28 Min, AK 8), Christian Göke (22:08 Min, AK 14) und Torsten Brednow (23:31 Min, AK 36) persönliche Bestzeiten. Besonders stolz waren die Wallenser aber auf die Laufanfänger Janina Zeiske, Birgit Zeiske, Sabrina Breyer und Stefan Müller, die nach Absolvierung ihres WTW-Lauf-Anfängerkurses ihren ersten Volkslauf vor so einer tollen Kulisse erfolgreich hinter sich brachten. Mit den Zuschauern, den 10 000 erwachsenen Läufern auf den drei Strecken und den 600 Kindern herrschte ein besonderes Flair beim Hannoveraner Nachtlauf, das die Neulinge regelrecht begeisterte. Ebenfalls sehr gut vertreten waren auch die anderen Laufgruppen aus der Region. So stellte der TSV Warzen zum Beispiel zwölf Läufer, von denen Martin Struß über die fünf Kilometer mit 19:35 Minuten in seiner Altersklasse sogar den 3. Rang erlaufen konnte. In diesem Jahr gab es erstmals über zehn Kilometer zwei Rennen, um das große Starterfeld etwas zu entzerren. Heiko Höft vom TSV Warzen erreichte die zehn Kilometer in 38:34 Minuten und damit Platz 8 in seiner Altersklasse. Noch zahlreicher als die Wallenser und Warzener waren aber die Fastflitzer aus Osterwald vertreten. 22 Teilnehmer der Bergläufer waren diesmal in Hannover dabei, von denen Malte Helmer herausragte, da er mit 19:02 Minuten einen sehr guten 21. Gesamt-Platz und in seiner Altersklasse den 7. Platz belegte. Am besten aus der Region schnitt Matthias Warmdt vom Lauftreff Duingen ab, der in seiner Altersklasse mit 20:26 Minuten sogar den zweiten Platz erlaufen konnte.gök

Der WTW Wallensen stellte mit 15 Läufern einen neuen Vereinsteilnehmerrekord in Hannover auf und will nächstes Jahr wie Osterwald auch die 20er-Grenze knacken.gök



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige