weather-image
×

Osterwaldbühne – wie eine Familie

Osterwald. Mehrere Generationen unter einem Dach. Rund 190 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sorgen das ganze Jahr über in ehrenamtlicher Arbeit vor und hinter den Kulissen für einen reibungslosen Betrieb der Freilicht- und Waldbühne Osterwald – im Sommer draußen, im Winter im Studiotheater. Jährlich besuchen etwa 15 000 Leute von nah und fern die Veranstaltungen in Osterwald. So auch im vergangenen Jahr. „Mehr als 14 000 Besucher haben sich die drei Stücke der Saison 2014 angesehen“, bilanzierte Solveig Everding in der Jahreshauptversammlung. Im Hinblick auf den eher durchwachsenen Sommer sei das ein gutes Ergebnis, so die Vorsitzende des 347 Mitglieder zählenden Bühnenvereins. Gespielt worden war als Nachmittagsstück „Ronja Räubertochter“, als Abendstück „Kalendergirls“ und als Winterstück „Die Eule und das Kätzchen“. Darüber hinaus wurden ein Kleinkunstspektakel und die „Musicalnight“ präsentiert. In diesem Jahr stehen als Nachmittagsstück „Der kleine Vampir“ (Premiere ist am 30. Mai, 15.30 Uhr) und als Abendstück „Zum Sterben schön – ein Musical für die Ewigkeit“ (Premiere am 10. Juli, 20 Uhr)) auf dem Programm. Das Winterstück wird später bekanntgegeben. Am 26. Juni findet ein Kleinkunsttheater und am 28. August die „Sommernacht der Travestie“ statt. Karten können vorbestellt werden unter 05153/96069. Folgende Mitglieder wurden geehrt: Johanna-Sophie Ilsemann (2. v. re.) und Marie Maschke für 10 Jahre Mitgliedschaft, Marvin Koch (2. v. li.) für elfjährige Zugehörigkeit, Familie Andresen, Christian Marchewka, Alexander Meyer, Iris Raukenberg und Lutz Jaenicke (re.) für 20-jährige Mitgliedschaft sowie Marina Raymann-Sieven für 25-jährige Zugehörigkeit. Darüber hinaus sprach die Vorsitzende Hartmut Höhne (li.) und allen anderen „Stuhlpaten“ ein Dankeschön aus.sto

veröffentlicht am 30.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:47 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt