weather-image
16°
Mit allen Sinnen Suche im Blutbachtal

Osterrallye zu Pferd

Zersen. Sehen, hören, schmecken, riechen und fühlen konnten zu Ostern junge Reiter im Hohenstein. Jeweils vier bis fünf teilten sich ein Islandpferd mit Führer und wurden in drei Gruppen auf den Weg geschickt. Die Route führte sie über den „Zigeunerplatz“ an der Weser zurück zum Stall. Unterwegs hatten sie bei zwei weiteren Stationen die Möglichkeit, mit verbundenen Augen verschiedene Gegenstände durch Riechen, Fühlen, Hören und Schmecken zu erkennen. Die Rallye endete mit einer großen Ostereiersuche am Stall.

veröffentlicht am 21.04.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 21:41 Uhr

270_008_4275772_wvh2204_Is.jpg

Nachmittags trafen sich die älteren Mitglieder der Stallgemeinschaft mit ihren Freunden zum traditionellen Osterritt. Bei frühlingshaften Temperaturen und strahlend blauem Himmel ritten sie über den Maibergring durch die Feldmark Richtung Zersen, vorbei an der alten Försterei am Waldrand endlang und über den Kammweg zum Wanderparkplatz an der Straße nach Langenfeld.

Dort gab es bei Kaffee und Kuchen eine Pause für Pferd und Reiter. Der Rückweg ging um den Mittelberg herum und durch den H. O. Knick zurück zum Stall.

Obwohl es für einige Isis das erste Mal nach dem langen Winter war, dass sie ins Gelände gingen, verlief der Ausritt sehr harmonisch.

Ausritt auf Isländern in der Nähe von Zersen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare