weather-image
18°
×

Osterbrauch der Schützengilde

HAMELN. Guter Brauch ist es bei der Schützengilde an den Schießständen von „Schliekers Brunnen“ ein geselliges Preisschießen um bunt bemalte Ostereier anzubieten.

veröffentlicht am 23.04.2019 um 13:37 Uhr

Die von der Damenleiterin Margot Feist und ihrer Stellvertreterin Heike Jung organisierte Veranstaltung fand bei den Mitgliedern regen Zuspruch. Mit dem Luftgewehr wurde aus 10 Meter Entfernung auf Glücksscheiben mit österlichen Motiven geschossen. Für die Chancengleichheit von Hobbyschützen und Sportschützen mussten alle Teilnehmer mit Vereinsgewehren ohne vorherige Probeschüsse den Wettbewerb absolvieren. Außerdem galt es, unterschiedliche Zahlenwerte zu treffen, die aus der Entfernung nicht auszumachen waren. Für die Standaufsicht und den Ablauf des Schießens standen der Oberschütze Axel Düse und der Schützenmeister Jörg Opitz zur Verfügung. Die Siegerehrung der punktbesten Schützen mit Verteilung von 180 bunten Ostereiern brachte folgende Reihenfolge: Bester Schütze wurde Kurt Dreyer (2. v. re.) gefolgt von Frank Strüver (re.) und den gleichwertigen Benedikt Freyer (li.) und Oliver Maletzki (2. v. li.). Auf den weiteren Plätzen landeten .Margot Feist, Jörg Opitz, Andreas und Dieter Thöle, Heike Jung, Cornelia und Hartmut Reincke, Katja Sprung, Hans Kohlmeyer, Heinrich Kretzer, Diethelm Plostica, Axel Düse, Wilfried Kreutziger, Jennifer und Annette Maletzki, Heiner de Jong und Werner Sattler. FOTO: Heiner De Jong/PR



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige