weather-image
17°
×

Vergleichsschießen innerhalb der vier Dörfer der Ortschaft Süntel gestaltet sich spannnend

Ortswehr Pötzen setzt sich durch

Pötzen. Eine positive Resonanz fand die Einladung der Pötzener Schützen zu einem Vergleichsschießen der Ortswehren und anderer interessierter Organisationen innerhalb der vier Dörfer der Ortschaft Süntel. Nach spannendem Ringen konnte die Mannschaft der Ortswehr Pötzen den Wanderpokal für ein Jahr in Besitz nehmen. Zwar hatten die Schützen einen hauchdünnen Vorsprung von einem Ring vor den Feuerwehrleuten, doch die gastgebenden „Profis“ waren nur außer Konkurrenz dabei. Den zweiten Platz belegte die Ortswehr Bensen vor der erstmals teilnehmenden Jagdgenossenschaft aus Pötzen. Die „beste Zehn“ traf Michael Knöpke, der mit der sehr guten Teilerzahl von 15 Klaus Glagau vom Schützenverein und Fabian Wallbaum von der Haddesser Feuerwehr knapp hinter sich lassen konnte.

veröffentlicht am 24.10.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 01:21 Uhr

Bei der Siegerehrung lud Pötzens Vereinsvorsitzender Horst Krinke schon zum Vergleichsschießen in einem Jahr ein. „Auch Gruppen, die bisher nicht dabei waren, können sich beteiligen, sollten ihr Interesse aber rechtzeitig bei Schießsportleiter Horst Petrausch kundtun, damit sie bei der Einladung nicht vergessen werden“, teilte der rührige Vorsitzende mit, ehe sich die Teilnehmer in gemütlicher Runde von den Anstrengungen erholten.

V. li.: Horst Krinke, Michael Knöpke, Pötzens Ortsbrandmeister Michael Jendrollik, Fabian Wallbaum, Klaus Glagau und Sportwart Horst Petrausch.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige