weather-image
Team vom "Deutschen Meister" gewinnt "2. Schaumburger Grillmeisterschaft" in Stadthagen

"Optik ist genauso wichtig wie Geschmack"

Stadthagen (mw). Im wahren Sinne des Wortes "um die Wurst" ist es bei der vom Stadtmarketing Stadthagen (SMS) ausgerichteten "2. Schaumburger Grillmeisterschaft" im Stadtgarten Stadthagen gegangen. Beim Kampf um die "Goldene Grillzange" haben die acht Amateur-Zweierteams so schnell nichts anbrennen lassen.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 09:09 Uhr

0000455356-gross.jpg

"Man braucht erst mal einen richtig guten Grill mit Deckel", erklärte Thomas Michel aus Hagenburg das Geheimnis erfolgreichen Grillens. Durch die indirekte Hitze bleibe das Fleisch zarter und man könne entspannter zu Werke gehen. Michel und sein Teamkollege Thomas Trapphagen aus Wunstorf zählten am Sonntagnachmittag zu den Favoriten. Schließlich gehören diebeiden dem zwölfköpfigen Grillteam "BBQ Scouts" an, das bereits den Titel "Deutscher Meister der Amateure im Grillen" errungen hat. Die anderen Zweiermannschaften waren aber auch nicht ohne. "Wir sind ganz begeistert von der Vielfalt, in der man Bratwurst auf den Tisch bringen kann", sowohl optisch wie auch geschmacklich, befand etwa Jurymitglied Elfi Müller. Mit Blick auf das "Deutsche Meister"-Team meinte die Vorsitzende des Köcheclubs Schaumburg, dass an den Grillgerichten "auf keinen Fall" zu erkennen sei, ob diese von einem Amateur oder "Profi" kreiert wurden. Der Jury gehörten außerdem Carsten Bürgel vom SMS, Dietmar Fahlbusch von der Fleischerinnung sowie die Lehrer Christian Platz und Peter Elmers von den Berufsbildenden Schulen an. In den Disziplinen "Bratwurst", "Rinderfilet" (beides von "Bauerngut" beigesteuert) und "Forelle" (von "Sea-Food" gestiftet) mussten sich die Kontrahenten messen, wobei deren Herangehensweise an den Wettbewerb recht unterschiedlich war. "Wir arbeiten recht detailverliebt", beschrieb etwa Thomas Führer vom Team "Landpartie Connection-Fusion" die zusammen mit seinem Sohn Tobias verfolgte Strategie. "Für uns ist Optik genau so wichtig wie Geschmack." Spaß haben und "dabei sein ist alles" war laut Sara Schäfer die Devise des Teams namens "Scampis sind out - Bratwurst ist in!". "Wir haben hier den unterentwickeltsten Grill", stellte sie angesichts ihres "Fünf-Euro-Landmann-Grills" fest. Mit laut Müller "hauchdünnem" Vorsprung gewannen die "BBQ Scouts" die "Goldene Grillzange" und den vom Hagebaucentrum Altenburg gestifteten Kohlegrill im Wert von 250 Euro. Die "Landpartie Connection-Fusion" konnte sich über die "Silberne Grillzange" und von der Volksbank Hameln-Stadthagen gesponsertes Grillzubehör (Wert 100 Euro) freuen. Den dritten Platz errangen Roger Grabowski und Frank Altewolf alias "Grüne Tomaten". Ein Messerkoffer mit zusätzlichem Profimesser - gestiftet von Berufskleidung Krüger - war ihr Lohn. Auch die Zuschauer kamen offensichtlich auf ihre Kosten. Horst Andersick etwa lobte das Rinderfilet nebst Gemüsespieß vom Team "Burning Bratwurst". Dies schmecke "wirklich astrein".

Thomas (v.l.) und Tobias Führer sind Zweitplatzierte, mit hauchd
  • Thomas (v.l.) und Tobias Führer sind Zweitplatzierte, mit hauchdünnem Vorsprung haben sich Thomas Michel und Thomas Trapphagen die "Goldene Grillzange" ergattert. Über den dritten Platz freuen sich Roger Grabowski und Frank Altewolf. Fotos: mw


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt