weather-image
Thüringen Philharmonie Gotha-Suhl gastiert im Rathaussaal

Opernkonzert erinnert an den Komponisten Giacomo Puccini

Bückeburg. "Und ewig blitzen die Sterne" - dieser Text aus der Oper "Tosca" ist das Motto eines Konzertes, welches vom Orchester Thüringen Philharmonie Gotha-Suhl am Sonnabend, 29. November, um 19.30 Uhr im Rathaussaal geboten wird.

veröffentlicht am 22.11.2008 um 00:00 Uhr

Alla Perchikova

Seit fast 15 Jahren erfreuen die "Thüringer" mit ihren Sinfoniekonzerten unter der Leitung von Hermann Breuer das Bückeburger Publikum. Diesmal bieten sie ein Opernkonzert, das dem Andenken des vor 150 Jahren geborenen Komponisten Giacomo Puccini gewidmet ist. Es erklingen Arien, Duette und orchestrale Vor- und Zwischenspiele aus Puccinis Opern "Tosca", "La Bohème", "Manon Lescaut", "Turandot" und "Madame Butterfly". Darunter sind so bekannte "Hits" wie "Che gelida manina" (Wie eiskalt ist dein Händchen) oder das durch Pavarotti berühmt gewordene "Nessun dorma" (Niemand soll schlafen). Die Solisten des Opernkonzertes sind Alla Perchikova (Sopran) und Guillermo Dominguez (Tenor). Die russische Sopranistin Alla Perchikova erwarb ihr Diplom als Opernsängerin am Staatlichen Konservatorium in St. Petersburg. Schon während ihrer letzten Studienjahre war sie als Solistin am berühmten Mariinsky Theater tätig. Seit der Spielzeit 2006/07 ist sie am Theater Erfurt unter anderem in der Titelpartie in Dvoráks "Rusalka" zu hören. Guillermo Dominguez wurde in Venezuela geboren und erhielt dort seine musikalische Ausbildung, die er in Italien fortsetzte. Sein Repertoire umfasst mehr als 38 Partien in italienischen, französischen, spanischen und deutschen Opern. Er ist außerdem ein gefragter Konzertsänger. Im März 2007 sang er eine Operngala mit der Thüringen Philharmonie Gotha-Suhl. Der Vorverkauf für das Konzert hat beim Kulturverein, in der Tourist-Information, Am Schlossplatz 5, (0 57 22) 36 10, begonnen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt