weather-image
Die Schlittschuh-Sause ist eröffnet / SAT-1 und NDR berichten / BSM-Chef kritisiert Handel Aktiv

"On Ice": Zwei TV-Sender filmen den Auftakt

Bückeburg (tw). Horrido! Unter den Augen von gleich zwei TV-Teams hat Bürgermeister Reiner Brombach an der Seite von BSM-Chef Sønke Lorenzen gestern um 17 Uhr "Bückeburg on Ice" mit einem Countdown eröffnet. SAT-1 berichtete ab 17.30 Uhr live vom Marktplatz, der NDR übertrug den Auftakt der Schlittschuh-Sause ab 19.30 Uhr in "Hallo Niedersachsen".

veröffentlicht am 24.11.2007 um 00:00 Uhr

"Guten Abend, meine Damen und Herren. Hier ist SAT-1 - live vom

Bereits in der ersten Stunde nutzen Hunderte Bückeburger bei plus sechs Grad Celsius die Gelegenheit, auf der binnen 36 Stunden auf zehn Zentimeter Dicke gefrorenen, 840 Quadratmeter großen (Eis-)Fläche Gratisrunden zu drehen. Angemietet hat das BSM die Bahn von der weltweit tätigen "Ice Business AG" mit Hauptsitz in Berlin; die AG hat - fest installierte - Eisbahnen sogar in Nairobi (Kenia) und Klausenburg (Rumänien) aufgebaut. Dass in Bückeburg bis einschließlich Sonntag, 6. Januar, alles glatt geht, dürfte sicher sein. Denn: "In der Hauptsaison 2006/07, im mildesten deutschen Winter seit den Wetteraufzeichnungen, hatten nur die Alu-Eisbahnen von ,Ice Business' sicheres Eis. Alle Eisbahnen konnten termingerecht eröffnen und hatten keinen einzigen Ausfall", wirbt das Unternehmen. Die Garantie beträgt bis plus 20 Grad Celsius. Lorenzen dankte gestern allen 55 Sponsoren, welche "Bückeburg on Ice - die 6." erst möglich gemacht haben. Neben dem abermaligen Haupt-Geldgeber E.ON nennt der BSM-Chef insbesondere Hubschraubermuseum, Schloss Bückeburg, Fürstliche Hofreitschule und Festung Wilhelmstein als Beispiele für bedeutende regionale Sponsoren. Allerdings: Lorenzen verhehlt später gegenüber der Presse nicht, dass er in einem Punkt "verärgert" ist: "Handel Aktiv", sagt er , "hat sich - leider - an der Eisbahn desinteressiert gezeigt". Das sei nicht zu verstehen, denn: "Wenn in der Weihnachtszeit zu ,Ice', ,Markt' und ,Zauber' 100 000 Gäste nach Bückeburg kommen - dann kann man nicht nur hinter den Ladentischen stehen und warten, dass die Menschen von sich aus die Geschäfte betreten." Das Wichtigste: geöffnet täglich von 10 bis 22 Uhr, Gastronomie von 15 bis 22 Uhr, an Wochenenden ab 12 Uhr. Eintritt: drei Euro, Fünfer-Karte 13,50 Euro, Zehner-Karte 25 Euro; Schlittschuh-Verleih drei Euro, Pfand zehn Euro; Schulklassen pauschal 25 Euro; Übungsstunden im Eisstockschießen 15 Euro pro Mannschaft (10 bis 13 Uhr). Reservierungen in der Hof-Apotheke oder unter www.bueckeburg-on-ice-de. Zum Eisstockschießen bei "Bückeburg on Ice" siehe auch Bericht auf: Seite 10 .

Die Bahn ist freigegeben: Die ersten Kinder stürmen an Sønke Lor
  • Die Bahn ist freigegeben: Die ersten Kinder stürmen an Sønke Lorenzen (l.) vorbei auf die Eisfläche.
Während nebenan schon eifrig gelaufen wird, erproben hier die er
  • Während nebenan schon eifrig gelaufen wird, erproben hier die ersten Eisstockschützen ihr Geschick.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt