weather-image
17°
Wölpinghausen: Brauchtums-Fest erlebt ungeahnte Renaissance / Wochenlange Vorarbeit lohnt sich

Olympioniken gewinnen Erntewagen-Wettstreit

Wölpinghausen (jpw). Mit acht liebevoll dekorierten und geschmückten Erntewagen und einer wachsenden Resonanz erlebt das Wölpinghäuser Erntefest eine Renaissance. Rund hundert Erntefest-Teilnehmer - darunter viele kleine Kinder - drehten bei bestem Wetter am Wochenende mehrere Runden durch das Dorf.

veröffentlicht am 09.09.2008 um 00:00 Uhr

68 von 70 möglichen Punkten: Hauchdünn gewinnt der Erntewagen de

Die wochenlange Vorarbeit hat sich gelohnt: Mit 68 von 70 möglichen Punkten hat die Mannschaft des filigran und aufwendig gearbeiteten Erntewagens mit olympischen Motiven - unter anderem einem Gewichtheber - hinter der Zugmaschine von Heinz Geweke den traditionellen Erntewagen-Wettstreit zum Wölpinghäuser Erntefest gewonnen. Hauchdünn war der Vorsprungvor dem Wagen mit den vier Erntekronen mit dem Trecker von Manfred Schwidlinski und der "Windmühle" mit Fahrer Bastian Stahlhut (59 Punkte). "Es ist nicht nur der fertige Erntewagen, es sind die vielen Abende, an denen man sich trifft und zusammen etwas macht", freute sich Mitorganisator Uwe Brinkmannüber die gute Resonanz. Augenfällig viele Familien mit kleinen Kindern beteiligten sich am Umzug der Erntewagen, der am Sonnabend zunächst in etwas kleinerer Runde durch die Gemeinde führte, von mehreren Pausen mit Livemusik und Tanz, Kaffee und Kuchen sowie einer spontanen Gesangseinlage - einMänner-Gesang-Verein Wölpinghausen soll vor der Gründung stehen - und dem Abholen der Erntekrone unterbrochen und mit dem Abschluss in der "Grünen Mitte" beendet wurde. Vor dem großen Umzug bei strahlendem Sonnenschein durch die Gemeinde - diesmal waren Bergkirchen und Wiedenbrügge eingeschlossen - feierten die Teilnehmer am Sonntag einen Gottesdienst mit Posaunenchor und Pastor Hartmut Steinwachs. Parallel zum Umzug begann im Dorfkrug der Frühschoppen mit Live-Musik, der gleich in das Mittagessen überging. Nachdem die Veranstalter, die "IG Erntefest", die Erntewagen prämiert hatten, folgte ein lustiger Nachmittag bei Kaffee, Kuchen, Kinderspielen und dem Auftritt einer Kindertanzgruppe. Traditionell endet das Fest mit der Versteigerung der Erntekrone.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare