weather-image
14°
MTV Obernkirchen schlägt HSG Katlenburg-Wachenhausen mit 27:24

Oliver Kroh glänzt als sicherer Rückhalt

Handball (mic). In einer hart umkämpften Verbandsliga-Begegnung meldeten sich der MTV Obernkirchen mit einem 27:24-Heimerfolg über den Tabellensiebten HSG Katlenburg/Wachenhausen zurück. Nach der peinlichen Niederlage in Heidmark kehrt bei den Bergstädtern wieder etwas Ruhe ein.

veröffentlicht am 26.11.2007 um 00:00 Uhr

Michael Eisenhauer (r.) setzt sich gegen Jan Knöchel durch und b

Knapp 100 Zuschauer wurden mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einemüberragenden Torjäger Carem Griese versöhnt. Im MTV-Kasten war Oliver Kroh vor allem in der zweiten Halbzeit ein sicherer Rückhalt und hielt sein Team mit einigen Glanzparaden auf der Erfolgsspur. "Wir haben den Sieg heute unbedingt gebraucht. Die Mannschaft hat Biss und Charakter gezeigt und einen drei Tore Rückstand umgedreht. Das war ganz wichtig", meinte der zufriedene MTV-Spielertrainer Saulius Tonkunas. Die MTV-Cracks begannen sehr konzentriert. Aus einer kompakten Deckung markierte Michael Eisenhauer nach einem schönen Anspiel von Jan Krüger die 4:2-Führung (7.). Mike Bezdicek machte im zentralen Abwehrverband den Raum gegen den ansonsten wurfgewaltigen Vigindas Petkevicius geschickt dicht. Daher blieb der ehemalige deutsche Nationalspieler aus dem Rückraum blass. Der MTV kontrollierte das Spielgeschehen. Griese traf flach zum 6:3 und erhöhte zum 8:6-Zwischenstand (17.). Dann verlor die Tonkunas-Sieben etwas den Faden. Die Gäste konterten zum 9:9-Ausgleich (22.). Petkevicius verwandelte einen Siebenmeter zur 12:10-Führung (27.). Zur Pause behauptete die HSG einen 13:11-Vorsprung. Nach dem Wechsel sorgte der lange Jörg Dubbert vom Kreis für den 14:14-Ausgleich (35.). Der grippegeschwächte Marc Göing hämmerte einen Ball über das HSG-Tor. Die griffigen Katlenburger nutzten ihre Chancen konsequent aus. Der schnelle HSG-Linksaußen Sascha Heiligenstadt (7 Tore) schloss einen Gegenstoß zum 18:15 (39.) ab. Der MTV kämpfte aufopferungsvoll und zog mit einem Doppelpack von Carem Griese mit 20:19 (44.) in Front. Die Zuschauer waren begeistert. Langsam kam Stimmung in der Halle auf. In der 46. Minute erhielt der quirlige HSG-Neuzugang Jan Knöchel nach einen Foul an Michael Eisenhauer die rote Karte. Tonkunas und Eisenhauer erhöhten zum 24:21 (55.). Den Schlusspunkt setzten Jörg Dubbert und Sven Schukowski nach einer schönen Kombination zum verdienten 27:24-Endstand. MTV: Tonkunas 2, Eisenhauer 5, Griese 10, Göing 4, Dubbert 2, Bezdicek 1, Schukowski 3.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare