weather-image
17°
"Suzie& the Seniors" werden den altehrwürdigen Rathaussaal zum Beben bringen

Oldies mit eingebauter Mittanzgarantie

Bückeburg (rc). Es sind diese Hits mit der eingebauten Mittanz- und Mitsinggarantie: Refrains, die jeder kennt, Rhythmen, die jeder automatisch mitwippt oder mitklatscht. Beispiele gefällig? "Black is black" von den Los Bravos; "Daydream Believer" von den Monkees; "Bend it" von Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick and Tich (da gab es immer Extrapunkte bei den Mädels, wenn man das auswendig konnte); "Needles and Pins" von den Searchers; "Lazy Sunday" von den Small Faces; "Wild Thing" von den Troogs oder aber "Mighty Quinn" von Manfred Mann.

veröffentlicht am 06.10.2006 um 00:00 Uhr

Besuchern der "Nachtausgabe" sind "Suzie und Co." keine Unbekann

Diese Hits und noch viele, viele mehr haben "Suzie& the Seniors" im Gepäck, wenn sie nach Bückeburg kommen. Am Freitag, 13. Oktober, ist es ab 20.30 Uhr soweit: Dann will das Sextett um Frontfrau Suzie den altehrwürdigen Rathaussaal, der gerade seinen 100. Geburtstag feiert, zum Beben bringen. "Suzie& the Seniors" - das sind zunächst mal Knut und Ralf Hartmann, bekannt aus vielen Fernsehauftritten in der RTL-Nachtshow oder als besondere Gäste "Dittsches" im Eppendorfer Pantoffel-Grill. An der Alster gelten die beiden als "Ur-Beatnicks", sind seit 35 Jahren "on the road". Verschrieben hat sich die insgesamt sechsköpfigeSpaßcombo erster Güteklasse den tanzbaren Welthits der 60er Jahre. Da bringen Frontfrau Suzie und die Senior-Musikanten hinter ihr all das live auf die Bühne, was Archivare heute unter der Rubrik "Evergreens" verbuchen. Der Partyabend am Freitag, 13. Oktober, den das Bückeburger Stadtmarketing gemeinsam mit unserer Zeitung und Ratskellerwirt Edgar Miller bestreitet, dient neben dem Amüsement auch einem guten Zweck: Eventuelle Überschüsse fließen dem Bückeburger Stadtmarketing zu. Auf jeden Fall räumt Ratskellerwirt Edgar Miller Tische und Stühle aus dem großen Saal - Stehtische und Tanzfläche sind angesagt. Es kann, nein, es soll getanzt und mitgesungen werden. Nicht nur an Theken, auch an Snacks ist gedacht: Zum Bier eine Frikadelle oder ein Würstchen - das muss sein. Karten zum Preis von zehn Euro gibt es im Vorverkauf bei der Schaumburg-Lippischen Landes-Zeitung, zum Beispiel heute Abend auch bei der "Langen Nacht der Kultur", bei den Schaumburger Nachrichten in Stadthagen und bei der Schaumburger Zeitung in Rinteln.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare