weather-image
12°
Showband "Bergland light" hat Hofbräuhaus-Erfahrung

Oktoberfest: 200 Karten verkauft - wer früher bucht, spart Geld

Obernkirchen (sm). Was länger währt, wird sicherlich besonders gut: Zum sechsten Mal heißt es am 23. September "O'zapft is" beim Oktoberfest in der Liethhalle. Für ausgelassene Stimmung sorgt die Showband "Bergland light" aus dem Süden Deutschlands. Bayerische Spezialitäten, Maßbier und gute Musik werden für die typische Oktoberfeststimmung sorgen. Diesesmal hatten die Organisatoren einige Mühe, eine Band zu finden.

veröffentlicht am 19.08.2006 um 00:00 Uhr

Nach fünf erfolgreichen Oktoberfesten in der Liethhalle kann man getrost bei der sechsten Auflage von einer Traditions-Veranstaltung sprechen. In jedem Jahr konnten die Sparkasse und die Schaumburger Brauerei als Förderer der Veranstaltung gemeinsam mit den Organisatoren ein tolles Programm auf die Beine stellen. Dabei stellt die musikalische Abwechslung eine Besonderheit beim Oktoberfest in der Liethhalle dar. Fast in jedem Jahr konnte bisher eine andere Band verpflichtet werden. Dadurch ist auch für Stammgäste immer für Abwechslung gesorgt. In diesem Jahr dauerte die Suche nach einer Band ein wenig länger. Eine bereits Anfang des Jahres gebuchte Formation musste aufgrund einer verschobenen Auslandstournee kurzfristig absagen. In der Kürze der Zeit eine gute Band für die Oktoberfest-Zeit zu finden, sei gar nicht so einfach. "Wir mussten schon ein bisschen tiefer als sonst in die Tasche greifen, um einen adäquaten Ersatz zu finden", so der langjährige Mitorganisator Jörg Nitsche. "Aber wir sind unserem treuen Publikum gute Musik von einer guten Live-Band schuldig, und die haben wir mit der Formation ,Bergland light' auch gefunden." Diese Band ist regelmäßig zu Gast im Münchener und auch im Hamburger "Hofbräuhaus". "Unsere Musik ist immer zu 100 Prozent live. Jeder Ton, der unsere Instrumente verlässt, ist garantiert echt", so Bandleader Sepp Juffinger. "Wir werden jeden Musikgeschmack bedienen, anfangs traditionell und volkstümlich, späteram Abend fetzig, von Bayern-Pop bis Country Rock. Mehrere Showeinlagen wie die Morgenmuffel oder mexikanische Mariachis werden für Super-Stimmung sorgen", verspricht Juffinger. Das besondere am Oktoberfest in Obernkirchen sei ja, dass es eine große Tanzfläche gibt: Da würden die Bewegungsfreudigen voll auf ihre Kosten kommen. In den letzten Jahren war es zumindest so: Die Tanzfläche war stets bis zur letzten Minute proppevoll. Für das leibliche Wohl sorgt an diesem Abend wieder Thomas Hose vom Restaurant am Sonnenbrink. Bayerische Spezialitäten von der Haxe bis zur Weißwurst und viele andere leckere Gerichte werden die Gaumen der Gäste verwöhnen. Dafür, dass die Maßkrüge an diesem Abend immer gut gefüllt sein werden, sorgt die Schaumburger Brauerei. Der Kartenvorverkauf für das Oktoberfest ist angelaufen. Bereits 200 Tickets konnten unter die Leute gebracht werden. Die Eintrittspreise sind stabil geblieben: Wer seine Tickets bis zum 31. August erwirbt, zahlt 6 Euro, im September kosten die Tickets dann 7 Euro, und an der Abendkasse werden 10 Euro fällig. Karten gibt es bei der Sparkasse Schaumburg und unter der Telefon-Hotline (05724) 82 69.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare