weather-image
×

Julian Färber zum neuen Ortsbrandmeister gewählt

Ockenser Wehr ist sich einig

Ockensen. Der Altersumbruch in der Ockenser Feuerwehr ist vollzogen. Nach zwölf Jahren Führung und zwei Jahren als Stellvertreterin ist Ortsbrandmeisterin Edda Dreier bei der anstehenden Wahl auf der Jahreshauptversammlung nicht mehr angetreten.

veröffentlicht am 15.01.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:11 Uhr

Einstimmig wurde der 24-jährige Julian Färber zum neuen Ortsbrandmeister gewählt. Edda Dreier wird ihn in den nächsten Jahren aber noch an ihrer Erfahrung teilhaben lassen. Denn Dreier wurde ebenfalls einstimmig zu seiner Stellvertreterin gewählt. Die Amtszeit von Dreier endet offiziell am 18. März. Damit war aber der komplette Umbruch noch nicht vollzogen. Denn mit Ernst Winkelhake trat auch das Schriftführer-Urgestein nach langen Jahren ab. Zu seinem Nachfolger wurde Eike Hennemann gewählt. Bestätigt wurden in ihren Ämtern Gerätewart Matthias Post und Kassenwart Michael Paulessen. Damit haben die 16 aktiven Feuerwehrkameraden in Ockensen eines der jüngsten Ortskommandos in der Gemeinde und sind für die nächsten Jahre gut aufgestellt.

Im vergangenen Jahr stand der gesellschaftliche Teil der Ockenser Feuerwehr im Vordergrund. Die Feuerwehrkameraden nahmen an Jubiläen teil, gratulierten zu Geburtstagen und führten eigene Veranstaltungen durch. Der neue Ortsbrandmeister will den Fokus der Feuerwehrleute wieder auf die theoretischen und praktischen Dienste legen, damit die Dienststunden wieder zunehmen. Voranbringen will er auch die weitere theoretische und praktische Schulung auf Lehrgängen sowie die Förderung der persönlichen Ausstattung seiner Feuerwehrkameraden.

Feierlich wurde es noch im weiteren Verlauf der Versammlung. Boris Lehnhoff und der neue Ortsbrandmeister wurden durch Gemeindebrandmeister Walter Wiegmann noch zum Hauptfeuerwehrmann befördert.gök

Das Ortskommando mit Michael Paulessen, Eike Hennemann, Edda Dreier, Matthias Post, Julian Färber, Hans-Jürgen Dreier. gök


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt