weather-image
28°
Durchbruch zum Landsberg'schen Hof geschaffen / Bax-Gebäude schneller fertig als geplant

Obernstraße: Bald 28 neue Parkplätze fertig

Stadthagen (ssr). Im Rückraum des früheren Niemitz-Areals an der Obernstraße tut sich viel: Schon bald wird dort ein Behelfsparkplatz benutzbar sein. Zudem können Fußgänger von dort durch einen neu geschaffenen Durchbruch auf den Landsberg'schen Hof gehen.

veröffentlicht am 17.01.2008 um 00:00 Uhr

Vom Landsberg'schen Hof aus können Passanten durch das geschaffe

Bagger, Schaufellader und Planierfahrzeuge richten derzeit eine Fläche her, die nach Auskunft des städtischen Presesprechers Fritz Wehling schon Anfang Februar als Behelfsparkplatz zur Verfügung stehen wird. Es handelt sich um 28 neue Stellflächen auf einer Schotterfläche. Diese werden von der Stadt betrieben und kostenpflichtig sein. "Wir freuen uns über diese Möglichkeit, im Bereich der Obernstraße den lange geforderten zusätzlichen Parkraum bereitstellen zu können", fügte Wehling hinzu. Wie die Fläche langfristig gestaltet wird - ob etwa eine ergänzende Begrünung angepflanzt wird - ist Teil von Beratungen über die künftige Nutzung der direkt angrenzenden "Zehntscheune" - eventuell als multifunktionales Veranstaltungszentrum. Eine vom Rat der Stadt eingesetzte Arbeitsgruppe hat den Auftrag, künftige Nutzungsmöglichkeiten konzeptionell zu erarbeiten. Der Gruppe gehören der Bürgermeister, der Bauamtsleiter, ein Hochbauexperte, die Wirtschaftsbetriebe, der Kämmerer sowie je ein Mitglied der im Rat vertretenen Parteien und Gruppen an. Das Gremium wird laut Wehling in der zweiten Februarhälfte seine Arbeit aufnehmen. In einem ersten Schritt wird es darum gehen, eine genaue Analyse der Bausubstanz vorzunehmen. Dann werden Nutzungsoptionen erörtert. Die Gespräche müssen zwangsläufig das künftige Schicksal der maroden Festhalle mit einbeziehen, denn nur ein schlüssiges Gesamtkonzept ergibt für die Kreisstadt insgesamt einen Sinn. Bürgermeister Bernd Hellmann (SPD) hatte vor einigen Tagen öffentlich die gedankliche Perspektive eröffnet, dass möglichst bis zum Jahresende ein Konzept präsentiert werden soll. Deutlich schneller als ursprünglich geplant geht der Bau des Geschäftshauses auf dem früheren Niemitz-Areal direkt an der Obernstraße voran. Wie Bauherr Wolfgang Bax gestern auf Anfrage bestätigte, ist die Übergabe des neu errichteten Gebäudes an die Bekleidungskette "Vögele" (derzeit Am Markt) bereits für Mitte Februar geplant.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare