weather-image
12°

Obernkirchener Gymnasiast für Preis nominiert

Stadthagen (mw). Auch in diesem Jahr vergibt der Lions-Club Stadthagen den Förderpreis "Goldener Löwe von Stadthagen". Gewürdigt werden mit dieser Auszeichnung besondere vorbildliche Leistungen von Schülern und Schülerinnen im kulturellen, schulischen, wissenschaftlichen und sozialen Bereich. Die potenziellen Anwärter für diesen Preis werden von den jeweiligen Schulen nominiert.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 08:36 Uhr

Musiker aus Leidenschaft und für den Lions-Förderpreis vorgeschl

Simon Pascal Köller aus Obernkirchen gehört zu den Nominierten. Er ist Schüler der elften Jahrgangsstufe am Ratsgymnasium Stadthagen (RGS). Wegen seiner "außerordentlichen musikalischen Aktivität", mit der sich der 17-Jährige am RGS hervorgetan hat, ist er von seinem Musiklehrer Andreas Meyer für den "Goldenen Löwen von Stadthagen" empfohlen worden. Kurz und knapp gibt Meyer die an sich durchaus schon als lang zu bezeichnende Liste des musikalischen Engagements von Simon Pascal Köller in der Nominierungsbegründung wieder: "Angefangen im ,Vororchester' der Schule, spielt er nunmehr seit Jahren in der Ratsband Stadthagen", berichtet der Lehrer. "Darüber hinaus spielt er in der ,Büsching-Street Big Band' und der Big Band ,Body& Soul'." Außerdem nehme der Gymnasiast stets an repräsentativen Auslandsreisen teil. Durch seine "hervorragenden musikalischen Leistungen" sei Simon Pascal Köller im Jahr 2006 Preisträger bei "Jugend jazzt" Niedersachsen gewesen und sei zudem Mitglied im Jugendjazzorchester Niedersachsen "Windmaschine", führt Meyer weiter aus. Daneben betreue er auch Satzproben der Holzbläser und gebe Bläserklassenschülern Untericht. "Es ist einfach meine Leidenschaft", erklärt Simon Pascal Köller, der nach eigenen Angaben Saxophon und Klavier spielt, sein musikalisches Engagement. Außerdem mache es ihm Spaß, mit so vielen Leuten zusammen zu spielen. Über die Musik lerne er zudem viele Menschen kennen und schließe so auch Freundschaften. Eine Jury des Lions-Clubs hat aus den eingereichten Vorschlägen die Preisträger ausgewählt, die heute in einer Feierstunde geehrt werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt