weather-image
15°

Spuren von Raptoren und Iguanodons: Wissenschaftler seit Monaten im Steinbruch beschäftigt

Obernkirchen - Tummelplatz der Dinosaurier?

Obernkirchen (rnk/crs). Als einen "weltweit bedeutenden Fund" stufen die Steinbruch-Geschäftsführer Klaus Köster und Mathias Walter die Entdeckung ein, von "sensationellen Dinosaurierfährten" ist die Rede: An zwei verschiedenen Stellen im Sandsteinbruch Obernkirchen sind offenbar bereits im vergangenen Jahr Fußspuren von Dinosauriern entdeckt worden, die aus der Unteren Kreidezeitstammen - und damit rund 140 Millionen Jahre alt sind. Am Freitag dieser Woche sollen die Fährtenplatten von Iguanodon und Raptor bei einer Pressekonferenz erstmals öffentlich gezeigt werden. Einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollen die Saurier-Spuren dem Vernehmen nach beieinem Tag der offenen Tür am 21. September.

veröffentlicht am 10.09.2008 um 00:00 Uhr

Eine der beiden Fundstellen im Obernkirchener Sandsteinbruch: Hi


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?