weather-image
27°
3:1-Heimerfolg gegen TuS Sulingen

Obernkirchen steckt den frühen Rückstand gut weg

Jugendfußball (gk). Die C-Junioren des SV Obernkirchen setzten sich in der Bezirksliga mit 3:1 gegen den TuS Sulingen verdient durch.

veröffentlicht am 16.10.2007 um 00:00 Uhr

C-Junioren-Bezirksliga: JSG Bruchhausen/Vilsen - FC Stadthagen 3:1. Beide Mannschaften zeigten in den ersten 35 Minuten ein ausgeglichenes Duell. Mark Wilms brachte die Kreisstädter in der 17. Minute mit einem 14-Meter-Schuss mit 1:0 in Führung. Als die FC-Deckung das Leder nach einer halben Stunde nicht aus der Gefahrenzone befördern konnte, kam Marvin Gehle aus zwölf Metern im blau-weißen Strafraum zum Schuss und stellte den 1:1-Pausenstand her. Die Spieler der JSG Bruchhausen/Vilsen wurden in der zweiten Hälfte griffiger und übernahmen das Kommando auf dem Feld. In der 40. Minute gelang Bastian Bremke nach einer Ecke, als die FC-Abwehr das Leder nicht weg bekam, freistehend das 2:1. Der Sölter-Elf wurde in der 48. Minute ein reguläres Tor versagt. Die Entscheidung fiel in der 65. Minute: Nach einem Rückpass von der Grundlinie schoss Marvin Gehle zum 3:1-Endstand aus zehn Metern unter die Querlatte sicher ein. C-Junioren-Bezirksliga: SV Obernkirchen - TuS Sulingen 3:1. Die Nerge-Schützlinge begannen diese Partie druckvoll, ließen aber in den ersten zehn Minuten gleich zwei hochkarätige Möglichkeiten zur eigenen Führung aus. Nach der Drangperiode der Bergstädter befreiten sich die Sulinger Gäste und erzielten in der 22. Minute durch Waldemar Befort nach einem Konter das1:0. Dem SVO gelang im direkten Gegenzug der 1:1-Ausgleich durch Niko Kusnierski mit einem sehenswerten Heber über den TuS-Keeper hinweg. Gerade noch vor dem Halbzeitpfiff ging der Neuling selbst in Führung, denn Lukas Müller schloss einen Alleingang zum 2:1-Pausenstand ab. In den zweiten 35 Minuten waren die Sulinger bemüht, zum Ausgleich zu kommen. Jedoch blieb das Spiel der Nerge-Elf druckvoller und der SVO stellte in der 63. Minute das verdiente 3:1 her, als Kastriot Rexhepi nach schöner Vorarbeit von Talat den Erfolg sicherstellte. SVO-Schlussmann Tobias Schlüter verhinderte in der vorletzten Spielminute mit einer sehenswerten Parade den Sulinger Anschlusstreffer, so dass die Bergstädter den Vorsprung behaupteten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare