weather-image
24°
HS Bückeburg verliert gegen den litauischen Erstligisten Kaunas Zalgiris mit 26:32

Obernkirchen beim "be-mobil-cup" Zweiter

Handball (seb). Das Auswahlteam von Giovanni Di Noto "Di Noto Optik" holte sich beim Turnier um den "be-mobil-cup" den Titel vor dem MTV Obernkirchen und der zweiten Auswahlmannschaft von "be-mobil".

veröffentlicht am 08.01.2008 um 00:00 Uhr

Der Turniersieger verzückte die Zuschauer mit Handball vom Feinsten. Die "Alt-Stars" und talentierten "jungen Wilden" brillierten mit versteckten Anspielen hinter dem Rücken, zeigten den Kempa-Trick und gewannen beide Partien im Schongang. "Di Noto Optik" besiegte den Verbandsligisten MTV Obernkirchen mit 32:18 und das "be-mobil"-Team mit 23:12. Der MTVO behielt mit 26:12 die Oberhand über den Tabellendritten "be-mobil". Herausragend auf Seiten der Di Noto-Truppe waren die Mindener Christopher Kunisch und Sebastian Bagats. Kunisch wurde mit 19 Toren bester Torjäger. Der ehemalige Bückeburger Spieler SebastianBagats zeigte als Spielmacher sein Können. Zum besten Spieler des Turniers wurde "Altmeister" Holger Bartels gewählt. "Die Zuschauer hatten ihren Spaß, aber auch die Spieler zeigten sich in Spiellaune. Wir wollen dieses Event auch im nächsten Jahr wiederholen. Ich hätte mich gefreut, wenn noch mehr Zuschauer gekommen wären. Für Olaf Bause werden wir einen guten Betrag zusammen bekommen", teilte Organisator Bernd Schramme nach Turnierschluss mit. Die Frauen der HS Bückeburg hielten gegen den litauischen Erstligisten Kaunas Zalgiris hervorragend mit und mussten am Ende nur eine 26:32-Niederlage einstecken. Der Landesligist trat ohne sechs Stammspielerinnen an und hatte in Neuzugang Ina Schewtschenko mit 14 Treffern die überragende Akteurin auf dem Feld. Die Rückraumspielerin kam im Dezember aus Nettelstedt. "Das war ein guter Test. Ich hoffe, die verletzten Spielerinnen sind am Wochenende wieder fit, wenn wir das nächste Punktspiel austragen müssen. Ein Dankeschön auch an den Samariter-Bund, die das Turnier begleitet haben", erklärt ein zufriedener Bernd Schramme.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare