weather-image
10°
VfL-Dorado-Cup ab Freitagabend mit acht Teams in Bad Nenndorf

Oberligisten mit der Favoritenbürde

Handball (hga). Zum dritten Mal lädt der Frauen-Landesligist VfL Bad Nenndorf zum VfL-Dorado-Cup. Der Beginn ist am Freitagabend um 18 Uhr, das Endspiel ist am Sonnabend für 16.20 Uhr angesetzt. Es ist das einzige Handball-Turnier für Frauenmannschaften in Schaumburg, der VfL hat eine echte Lücke geschlossen.

veröffentlicht am 04.01.2007 um 00:00 Uhr

Das zeigt vor allem die Teilnehmerliste. Mit dabei sind der HSV Haldensleben (Oberliga Sachsen-Anhalt), SC Germania List, HS Bückeburg 04 (beide Oberliga Niedersachsen), HSG Hüllhorst (Verbandsliga Westfalen), VfL Bad Nenndorf (Landesliga), VfL Bad Nenndorf II (WSL-Oberliga), TSV Neustadt, HSG Letter-Marienwerder (beide Regionsoberliga Hannover). Titelverteidiger ist der HSV Haldensleben, in der Oberliga Sachsen-Anhalt aktuell Tabellenzweiter. Mit der HSG Hüllhorst ist auch der Gewinner des im Jahre 2005 erstmalig ausgetragenen Turniers dabei. Die gute Platzierung schiebt dem Titelverteidiger die Favoritenrolle zu, wobei der SC Germania List vielleicht zum Stolperstein wird. Für SC-Coach Jürgen Löffler ist es ein angenehmes Turnier, schließlich kann der Bad Nenndorfer Löffler die Halle zu Fuß erreichen. Gespielt wird in zwei Gruppen mit jeweils 20 Minuten Spielzeit. Die Vorrunde endet am Freitag mit dem letzten Spiel um 20.30 Uhr und wird am Sonnabend um 10 Uhr fortgesetzt. In den Halbfinal- und Platzierungsspielen beträgt die Spielzeit zwei Mal 20 Minuten, diese Runde beginnt am Sonnabend um 12.10 Uhr. Am Freitagabend kommt es zu einem Einlagespiel mit männlicher Beteiligung. Der Verbandsligist VfL Bad Nenndorf trifft ab 21.30 Uhr auf die HSG Schaumburg Nord. Einen weiterer Höhepunkt wird die sich anschließende Party in der VfL-Dorado-Halle sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt