weather-image
15°
×

Neuwahlen beim Tennisverein

Oberliga für Damen

Hessisch Oldendorf. Die „1. Damen 50 +“ ist nach wie vor das Aushängeschild des Tennisvereins Hessisch Oldendorf. Sie haben den Aufstieg in die Oberliga durch den ersten Platzes in der Landesliga erreicht. Die 1. Herren 50, um Mannschaftsführer Peter Seifert konnte die Verbandsklasse nicht halten und musste absteigen. Ebenso die 1. Herren 55 um den Mannschaftsführer Peter Ziegler, die die 2. Bezirksliga nicht halten konnte und für die neue Saison keine Herren 55 mehr meldet, dafür eine 3. Herren-60-Mannschaft gemeldet wurde.

veröffentlicht am 24.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 23:41 Uhr

Hessisch Oldendorf. Die „1. Damen 50 +“ ist nach wie vor das Aushängeschild des Tennisvereins Hessisch Oldendorf. Sie haben den Aufstieg in die Oberliga durch den ersten Platzes in der Landesliga erreicht. Die 1. Herren 50, um Mannschaftsführer Peter Seifert konnte die Verbandsklasse nicht halten und musste absteigen. Ebenso die 1. Herren 55 um den Mannschaftsführer Peter Ziegler, die die 2. Bezirksliga nicht halten konnte und für die neue Saison keine Herren 55 mehr meldet, dafür eine 3. Herren-60-Mannschaft gemeldet wurde. Die Herren 30 wurde abgemeldet und dafür eine 2. Herren- 40-Mannschaft gemeldet. Dem Verein ist es 2009 gelungen, die Verbindlichkeiten von 39 600 Euro auf 30 700 Euro in diesem Jahr zu reduzieren. Gerd Söffker bedankte sich bei der bewährten Truppe für die letztjährige Platzrenovierung und hofft wieder auf den gleichen Einsatz bei der diesjährigen Platzrenovierung. Er berichtet vom Einbruch in das Vereinsheim und bedauert besonders den Verlust der Gläser.

Der 1. Vorsitzende Dr. Harald Kluge stellte nach acht Jahren Vorstandstätigkeit sein Amt zur Verfügung. Der Vorstand schlug Dr. Michael Rosteck als seinen Nachfoler vor. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Frank Lubig gewählt. Schriftführer wurde Frank Köpsell. Johannes van de Pol wurde einstimmig, bei einer Enthaltung, zum Kassenwart gewählt und Wolfhardt Kaul einstimmig zum Sportwart.

Gerd Söffker bleibt Platzwart. Marion Grimm wurde für ein Jahr zur kommissarischen Frauenwartin gewählt. Dr. Rostek stellte die Funktion und die Nutzung des neuen Defibrillators vor. Aufmerksam wurde der Einsatz besprochen und mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis unterlegt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige