weather-image
15°
Austausch seit 15 Jahren: Schüler aus Slawno sind eine Woche zu Gast an der Hildburg-Realschule

Ob Deutsche oder Polen: "Sind alles Europäer!"

Rinteln (cok). Gerade erst hat die Hildburg-Realschule das 25-jährige Bestehen des Schüleraustausches mit der französischen Stadt Sablé feiern können, da gab es schon wieder ein neues, kleines Austausch-Jubiläum. 21 Schüler aus Rintelns Partnerstadt Slawno in Polen waren eine Woche lang zu Besuch - wie ihre Vorgänger vor 15 Jahren zum allerersten Mal.

veröffentlicht am 27.09.2007 um 00:00 Uhr

Sie hören die gleiche Musik, tragen ähnliche Kleidung, kennen di

"Es hat sich viel geändert in dieser Zeit", meint Schulleiter Horst Kynast. "Nicht nur sind die ganzen Reiseformalitäten so einfach geworden, seit Polen zur Europäischen Union gehört. Auch die sozialen Unterschiede haben sich durchaus angeglichen. Würde ich meine eigenen Schüler nicht kennen, hätte ich nicht auf Anhieb sagen können, wer von den Jugendlichen nun aus Polen stammt und wer aus Deutschland." Klar hatten auch die polnischen Kinder Handys und Digitalkameras dabei, sie hören ähnliche Musik, tragen Kleidung, die sie ohne weiteres mit den Rintelnern hätten tauschen können und kennen dieselben Fernsehserien. Auch wenn die Arbeitslosigkeit in Polen höher, das Lohnniveau insgesamt viel niedriger liegt als in Deutschland, so teilen die Jugendlichen aus beiden Ländern doch einen sozialen Kontext, wie es vor 15 Jahren fast undenkbar gewesen wäre. "Ja", so Kynast: "Das sind alles Europäer!" Die polnische Lehrerin Ursula Paszkiewicz, die von der ersten Stunde an die Schulpartnerschaft engagiert unterstützte und inzwischen schon richtig vertraut ist mit Rinteln, der Hildburg-Realschule und vielen Menschen der Stadt, sie konnte von einer Strukturreform im polnischen Schulsystem berichten, die auch ihr eigenes Lehrerinnendasein veränderte. Seit einigen Jahren gibt es in Polen nicht mehr drei getrennte Schulformen, sondern für alle Schüler Gesamtschulen, die sie bis zur 9. Klasse gemeinsam besuchen. Sie sieht diese Entwicklung sehr positiv, nimmt die Herausforderungen einer verstärkten Binnendifferenzierung in den Schulen gerne an und unterrichtet nun auch in den so genannten "Europa-Klassen", in denen verstärkt Wert auf gute Fremdsprachenkenntnisse gelegt wird. Vor allem die Möglichkeiten des sozialen Lernens in Schülergruppen, die sich mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen zusammentun, sieht die Lehrerin sehr positiv. "Soziales Lernen" - das istüberhaupt auch der wichtigste Aspekt des regelmäßigen Schüleraustausches. In den Gastfamilien werden jedes Jahr neu die Kontakte zwischen den Schülern, den Städten, den Ländern geknüpft und gefestigt. Im nächsten Jahr fahren Hildburg-Jugendliche nach Slawno, und dann sind sie es, die sich in einem anderen Land, mit einer anderen Sprache verständigen werden. "Ich bin froh über diese lange Kontinuität des Austausches", so Kynast. "Er wird von der Stadt und dem Partnerschaftsverein unterstützt und passt sich gut ein in die vielen anderen Kontakte, die zwischen Slawno und Rinteln bestehen." Die jungen Polen nahmen am Unterricht an der Hildburg-Realschule teil, sie machten Ausflüge und absolvierten die obligatorische Stadtrallye. Nach einem lustigen Grillfest und einer letzten gemeinsamen Veranstaltung steigen sie in ihren wartenden Bus, mit neuen Adressen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen versorgt. Viele Abschiedstränen flossen. Aber keine verzweifelten: Spätestens im nächsten Jahr kann man sich wiedersehen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt