weather-image
Abschied von der Eugen-Reintjes-Schule

„Nutzen Sie ihr Wissen“

Hameln-Pyrmont. Allen Grund zum Feiern haben die erfolgreichen Schulabgänger der Eugen-Reintjes-Schule. Und um dem Ganzen einen würdigen Rahmen zu geben, zogen sie dazu, ebenso wie ihre Vorgänger in den vergangenen Jahren, ins Weserberglandzentrum, um dort nach dem offiziellen Teil noch kräftig das Tanzbein zu schwingen. Schulleiter Wolfgang Hartmann, bekannt für seine humorvolle aber auch selbstkritische Art und damit äußerst beliebt bei seinen Schülern, freute sich zusammen mit Abteilungsleiter Friedrich Rieseberg darüber, fast 100 Schüler mit besten Berufschancen ins Leben entlassen zu können.

veröffentlicht am 27.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 08:21 Uhr

270_008_6433392_wvh_2706_Eugen_Reintjes_RHS_3842.jpg

Autor:

Rolf Henning Schnell

Sowohl die 27 Abiturienten mit uneingeschränkter Hochschulreife wie auch die Fachoberschüler aus dem Bereich Gestaltung und Technik besäßen beste Voraussetzungen, um ein Studium zu beginnen oder gleich einen erfolgreichen beruflichen Weg einzuschlagen. „Alle wichtigen Dinge dazu haben wir ihnen mit auf den Weg gegeben. Nutzen sie ihr Wissen, bauen sie darauf auf, ergreifen sie die sich bietenden Chancen“, so die beiden Pädagogen. Grußworte des Schulträgers überbrachte Heinrich Fockenbrock. Wobei der FDP-Kreistagsabgeordnete anmerkte, dass die Politik zwar stets ein offenes Ohr für notwendige bauliche Maßnahmen an der Schule habe, sich aber sonst aus dem schulischen Alltag heraushalte. Und die Personalchefin der Aerzener Maschinenfabrik, Claudia Beckert, machte die Entlassenen darauf aufmerksam, dass soziale Kompetenz im Beruf bei vielen Chefs heute genauso hoch im Kurs stehe wie gutes Fachwissen.

Mit einem Notendurchschnitt von 1,2 waren Steve Bielke (Fachoberschule Gestaltung) und Timo Stoll (Fachoberschule Technik) die Besten. Dagegen lag bei Kevin Schwarz als bestem Absolventen des beruflichen Gymnasiums der Wert „nur“ bei 2,1. Eine besondere Auszeichnung gab es hier aber für Kevin Schwarz. Er erreichte in den Physik-Klausuren 56 von 60 Punkten und bekam für diese tolle Leistung den Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft.

Schulleiter Wolfgang Hartmann bei seiner Ansprache. rhs

270_008_6433393_wvh_2706_Eugen_Reintjes_RHS_9993.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt