weather-image
13°
Realverband Reine kontrolliert die Wege

Nur wenig zu tun

Reine. Der 2. Vorsitzende des Realverbandes „Teilungs- und Verkoppelungsinteressentenschaft Reine“, Wolfgang Rothbauer, derzeit amtierender Realverbandschef, war ein wenig enttäuscht: Zur diesjährigen Wegeinspektion hatte er mehr Realverbandsmitglieder erwartet, aber das „größere Zugpferd“ war offensichtlich das zu gleicher Zeit in Bösingfeld stattfindende Schützenfest.

veröffentlicht am 16.07.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:10 Uhr

270_008_7741214_wvh_1607_Reine_IMG_3203.jpg

Dennoch hatte sich am Reiner Grundweg eine Schar Interessierter eingefunden, um die Reiner Feldwege „unter die Lupe zu nehmen“. Vom Start am Grundweg ging es zunächst über den Querweg zum Hauptweg, der zugleich der Fernwanderweg Alpen-Ostsee ist. Von dort führte die Inspektion über einen weiteren Querweg zum Buchholzweg und von dort über den Grenzweg zurück zum „Traditions-Grillplatz Rose“ am Grundweg, wo die notwendige Stärkung erfolgte. Bei der anschließenden „Lagebesprechung“ zeigte sich der amtierende Vorstandschef Wolfgang Rothbauer sichtlich erleichtert: Es wurden zwar etliche kleinere Schadstellen an den Realverbandswegen festgestellt, die der Ausbesserung bedürfen, doch ist das Reiner Wegenetz ansonsten in Ordnung. Lediglich die vom letzten Sturm umgeworfene große Weide am Buchholzweg bedarf noch der kurzfristigen Beseitigung.wj

Inspektion der Feldwege in Reine.wj



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare