weather-image
B 83: Landesbehörde will die vom Ortsrat geforderte Geschwindigkeitsbeschränkung umsetzen

Nur noch Tempo 70 an Schaumburger Kreuzung

Schaumburg (wm). Immerhin etwas, so der Kommentar von Ortsbürgermeister Eckhard Hülm zu der Ankündigung der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln, im Kreuzungsbereich der Bundesstraße 83 bei Schaumburg eine 70er-Zone einrichten zu wollen.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 09:19 Uhr

Der Ortsrat für Deckbergen, Schaumburg und Westendorf habe seit Jahren verkehrsregulierende Maßnahmen auf der Bundesstraße 83 zwischen Schaumburg und Westendorf gefordert. Die nun zugesagte Einrichtung einer 70er-Zone im Kreuzungsbereich der Bundesstraße mit der Heinrich-Kohlmeier-Straße und In der Rehre ist auch das Ergebnis von Verkehrszählungen, die Hülm im Herbst letzten Jahres angeregt hatte. Die ermittelten Verkehrzahlen hätten dann auch ergeben, so die zuständige Landesbehörde, dass eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70 Stundenkilometer in diesem Bereich möglich sei. Hülm zeigte sich mit dem Erfolg zufrieden: Auch das dortige Überholverbot gehe auf eine Forderung des Ortsrates zurück. Auf der Tagesordnung bleibe für den Ortsrat der Einbau einer Querungshilfe am westlichen Eingang von Deckbergen sowie ein Überholverbot in der Senke auf der Bundesstraße 83 zwischen Deckbergen und Westendorf. Diese Forderung gewinne an Aktualität durch die zu erwartende Zunahme des Verkehrs nach der Fertigstellung der Umgehung Hameln/Wehrbergen. Klar ist für Hülm allerdings auch, dass das bloße Aufstellen von Schildern allein nichts bewirken werde. Es sei auch erforderlich, dies zu überwachen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt