weather-image
JSG Rinteln/Engern gewinnt bei Werder Hannover 7:1 / 5:1-Erfolg für JSG Niedernwöhren/Enzen

Nur noch ein Sieg von der Meisterschaft entfernt

Jugendfußball (gk). Die B-Junioren der JSG Rinteln/Engern sind in der Bezirksliga nur noch einen Sieg von der Meisterschaft entfernt. Der Tabellenführer gewann bei Werder Hannover 7:1.

veröffentlicht am 22.05.2007 um 00:00 Uhr

Niklas Ritter (l.) brachte die JSG Rinteln/Engern per Freistoß m

B-Junioren-Niedersachsenliga: VfL Bückeburg - SCW Göttingen 0:2. Vom Anpfiff an setzen die Grün-Weißen die Göttinger Vorstädter stark unter Druck, machten das Spiel und kamen auch in den ersten zehn Minuten nach Standardsituationen zu zahlreichen Möglichkeiten - ein Torerfolg war den Gök-Schützlingen jedoch nicht beschieden. Nach dieser Phase lösten sich die Gäste und machten sichvon der Umklammerung frei. Völlig überraschend fiel in der 11. Minute das 1:0 für den SCW, denn nach einem Eckstoß von der linken Seite nutzte Christian Harst seine Chance und schoss aus wenigen Metern ein. Die Partie wurde ausgeglichener mit einigen Gelegenheiten für beide Seiten. Während Gök (34.) nach einem Eckball für die Bückeburger aus zwei Metern scheiterte, kam der Gästespieler Lorenz Brudniak (36.) nach einer Hereingabe und einer Unachtsamkeit der VfL-Deckung freistehend zum Schuss und stellte aus kurzer Distanz das überraschende 2:0 her. Zu Beginn der zweiten Halbzeit machten die Gäste das Spiel. Der SCW wurde überlegen und stieß immer wieder mit schnellen Angriffen in die gelockerte VfL-Deckung vor. In der 42. Minute verpasste der SCW das sichere 3:0. Auch weitere Möglichkeiten der Gäste führten nicht zum Torerfolg. Beim VfL wurde das Einzelspiel übertrieben. B-Junioren-Bezirksliga: JSG Niedernwöhren/Enzen - Polizei Hannover 5:1. Schon in den ersten 40 Minuten bestimmte die Müller-Elf klar das Spielgeschehen. Die Rot-Weißen besaßen mehrere klare Tormöglichkeiten. Bei der Vielzahl der Chancen sprang in der ersten Hälfte nur eine knappe Führung für die JSG heraus, denn nur der Heber von Pascal Gieseking landete in der 8. Minute zum 1:0 im Netz. Auf der Gegenseite verhinderte Wendte im JSG-Gehäuse in der 35. Minute mit einer Glanzparade den möglichen Ausgleich. Auch in der zweiten Halbzeit waren die Rot-Weißen die spielbestimmende Mannschaft. Die Hannoveraner kamen in der 50. Minute zum 1:1-Ausgleich, als Nico Rüffer einen Freistoß ins eigene Tor verlängerte. Wenige Minuten später machte er seinen Fehler wieder wett, denn in der 55. Minute hämmerte er das Leder aus zehn Metern zum 2:1 in die Maschen. In der nächsten Viertelstunde wurden weitere gute Möglichkeiten im Minutentakt ausgelassen. Die Vorentscheidung fiel in der 65. Minute, als Bastian Heine nach einem Fehlpass in der Polizei-Deckung das Leder zum 3:1 versenkte. Nach einem schönen Solo setzte Müller mit einem herrlichen Zuspiel in der 70. Minute Bastian Heine klug in Szene, der zum 4:1 das Leder einschob. In der 75. Minute sorgte Oliver Hansel für den 5:1-Endstand. B-Junioren-Bezirksliga: Werder Hannover - JSG Rinteln/Engern 1:7. Von Anpfiff an wurde Werder Hannover von der Gaspar/Erxleben-Elf durch konsequentes Pressing unter Druck gesetzt. Immer wieder trieb das JSG-Mittelfeld um Kuhlmann, Schmidt und Erxleben den Ball in die gegnerische Hälfte und ließ den Gegner nicht zur Ruhe kommen. In der 11. Minute die Gästeführung durch einen Freistoßtreffer von Niklas Ritter. Nur sechs Minuten später verwandelte Dennis Kuhlmann einen Elfmeter zum 2:0. Die JSG bestimmte das Spielgeschehen nach Belieben und erhöhte zur Pause durch die Treffer von Benedikt Eckel (24.) und Niklas Ritter (25.) bei einem Gegentor in der 29. Minute auf 4:1. Auch in der zweiten Halbzeit ging der Einbahnstraßenfußball weiter. In der 47. Minute passte Kuhlmann auf Eckel und dieser markierte das 5:1. Nur fünf Minuten später zimmerte Eckel den Ball an die Latte und köpfte den Abpraller aus vollem Lauf zum 6:1 in die Maschen. Nach diesem beruhigenden Vorsprung wurde das Team der JSG Rinteln/Engern komplett umgestellt, die Innenverteidiger Marvin Milewczyk und Michael-Dean Brannan wechselten in den Angriff und die angeschlagenen Spieler Kuhlmann, Erxleben, Schüler und Holstein wurden vom Feld genommen, um sie zu schonen. Durch die vielen Wechsel und Umstellungen ging der Spielfluss verloren, trotzdem gab es Chancen im Minutentakt. In der 77. Minute dann nach vielen Fehlversuchen das 7:1. Christopher-William Hope war im Nachschuss erfolgreich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt