weather-image
×

Kyffhäuser Kameradschaft Groß Berkel hält dennoch zusammen

Nur noch 20 Mitglieder

Groß Berkel. Die Kyffhäuser Kameradschaft Groß Berkel wird immer kleiner. Nur noch 20 Mitglieder hat der Verein, wie Vorsitzender Wilfried Scholz im Jahresrückblick festhält. Insgesamt 22 Schießabende und die Teilnahme an Verbandstreffen, Feiern und Kreisfrauentreffen ein Knobelabend, die Kutschfahrt in der Heide mit Besichtigung der Firma Wenatex prägten den sportlichen und geselligen Teil des Vereinslebens. Dennoch sind die Schützen zuversichtlich und danken Irene und Alfred für die Bewirtung. Einige Kameraden sind mit der Pflege ihrer Verwandten so sehr beschäftigt, dass sie ihre Vereinstätigkeiten ein wenig ruhen lassen mussten. Vorsitzender Wilfried Scholz wurde einstimmig wiedergewählt, zum Stellvertreter wurde Michael Wöltge gewählt, Elfriede Hundertmark führt weiter die Kasse und Micheal Wöltge übernimmt das Amt des Schießwartes von seinem verstorbenen Vater Karl-Heinz Wöltge. Als Schriftführerin wurde Irmtraud Scholz gewählt. In die Fußstapfen von Ingrid Eickhoff als Frauenreferentin tritt Irmtraud Scholz. Die Schießkasse übernimmt Doris Wöltge. Alice Adler bleibt Kassenprüferin Günter Nickel steht ihr neu zur Seite, weil Friedhelm Scholz das Amt niederlegte.

veröffentlicht am 07.04.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 18:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt