weather-image
Für 27 000 Euro: Ringstraße wird saniert

Nur eine Ausnahme

Gelldorf (sig). Laut Mitteilung von Stadtkämmerer Wolfgang Seele gibt es keinen Sperrvermerk mehr für die Mittel, die zur Sanierung der Ringstraße in Gelldorf vorgesehen sind. Rund 27 000 Euro sind für die Arbeiten an der Deckschicht und den Einbau von zwei Abläufen für das Oberflächenwasser vorgesehen. Die Ausschreibung ist erfolgt. Mitte Juni soll der Auftrag durch den Verwaltungsausschuss vergeben werden.

veröffentlicht am 06.06.2008 um 00:00 Uhr

Diese Nachricht wurde in der jüngsten Sitzung des Ortsrates sehr positiv aufgenommen. Ebenso die Botschaft vom Ortsbürgermeister Andreas Hofmann, dass der Feldweg, der oberhalb des Industriegebietes in Richtung Südhorsten verläuft, vernünftig befestigt werden soll. So soll das vorhandene Verbundsteinpflaster aufgebrochen, zerkleinert und wieder aufgebracht werden. Die neue Schotterdecke kann bis zu zehn Zentimeter stark sein. Sowohl der Stadtkämmerer als auch der Ortsbürgermeister schnitten die Einführung von Zonen ein, in denen das Tempo auf 30 Kilometer gedrosselt werden soll. Seele unterstrich, dass es künftig leichter sei, solche Bereiche zu genehmigen, ohne dass bauliche Veränderungen geschaffen werden müssten. Einzige bisherbekannte Ausnahme sei, so Seele, der "Hünenbrink" in der Bergstadt, der viel von den Grundschülern benutzt wird. Bernhard Gläser (SPD) begrüßte die Lockerung. Auch er geht davon aus, dass die 30-er Schilder von den Autofahrern weitgehend wahrgenommen und befolgt würden. Hofmann bemängelte, dass der Bolzplatz bei der Schulwiese nicht nur von Kindern und Jugendlichen, sondern zunehmend auch von Erwachsenen benutzt werde. Das möchte er künftig ausschließen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt