weather-image
17°

Nur der Sieger bleibt im Rennen

Kreisliga (seb). Am 29. Spieltag trifft der Tabellenvorletzte auf das Schlusslicht. Aber sowohl der FC Hevesen als auch die SV Victoria Lauenau haben noch Chancen auf den Klassenerhalt. Beide Vereine müssen auf Sieg spielen.

veröffentlicht am 17.05.2007 um 00:00 Uhr

Der FC Hevesen war am Dienstagabend nah dran an einer Sensation, führte gegen den Tabellenzweiten aus Rehren A.O. bereits mit 2:0, musste sich aber mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Spielertrainer Marco Blana versiebte einige hochkarätige Tormöglichkeiten. Die Lage für den FCH ist ganz klar. Gegen die Victoria und in Rehren A.R. müssen sechs Zähler her, sonst steigt der Vorjahresdritte in die 1. Kreisklasse ab. Hevesen tritt in Bestbesetzung an. Die Victoria aus Lauenau hat noch drei Spiele zu bestreiten, ist aber auch zum Siegen verdammt. Allerdings sind die Planungen beim Aufsteiger für die nächste Saison schon abgeschlossen. Frank Eggerichs bleibt Trainer. Mit Gunnar Meyer, Kevin Arndt und Michael Halla kommen drei Spieler vom TSV Algesdorf. Dann stehen weitere drei Neuzugänge unmittelbar vor der festen Zusage. Die Mannschaft bleibt zudem komplett zusammen. Im Spiel der Spiele in Hevesen hat Trainer Frank Eggerichs das Motto: "Ruhig spielen" ausgegeben. "Wir haben nichts zu verlieren. Der Klassenerhalt wäre wie ein Lottogewinn", so Eggerichs. Es fehlen Sebastian Drotsch und Arnd Reinecke.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare