weather-image
28°
Weihnachtskonzert vom Kinderchor des Gesangvereins „Einigkeit Sülbeck“

„Note Jumper“ lassen die Glöckchen klingeln

Sülbeck. Mit einer Mischung aus Weihnachtsklassikern und beschwingten Melodien haben „The Note Jumper“ ihren Zuhörern bei dem Adventskonzert in der Kirche „Zum Heiligen Kreuz“ in Sülbeck einen musikalischen Vorgeschmack auf das Fest geboten. Hinter den „Note Jumpern“ verbirgt sich der seit 1977 bestehende Kinderchor vom Gesangverein „Einigkeit Sülbeck“.

veröffentlicht am 16.12.2013 um 16:56 Uhr
aktualisiert am 16.12.2013 um 19:23 Uhr

270_008_6800951_Ni_Einigkeit_1712_2_.jpg

Autor:

Tina Bonfert

Das Besondere an diesem Auftritt war, dass die Kinder und Jugendlichen das gesamte Programm selbst gestalteten. Zum Auftakt hat der Chor mit einem Adventslied auch musikalisch die Adventskerzen angezündet. Im Anschluss folgte ein Kanon an der Orgel, gespielt von Ron Starke. Starke wechselte sich an der Orgel mit Johannes Hövermann ab. Bei „Hört ihr nicht der Weihnachtsglocken hellen Klang“ sang Felix Rabenhorst ein Solo. Am Klavier spielte Fabian Endert.

Durch das Musikprogramm führten Maria Lach und Maria Fast. Sie kündigten die Titel und Melodien an, erzählten Geschichten zu einzelnen Liedern und trugen zwischendurch auch Weihnachtsgedichte vor.

Es wurden aber nicht nur traditionelle deutsche Lieder wie „Stille Nacht, Heilige Nacht“ und „O du fröhliche“ gespielt. Bei Stücken wie „Jingle Bells“ ließen beispielsweise auch die ganz jungen Talente des Chores die Glöckchen läuten. Begeisterten Beifall gab es vom Publikum auch für „Stern über Betlehem“ und „Wir wünschen euch frohe Weihnachten“, auf Englisch „We wish you a merry Christmas“, einem zweisprachig gesungenen Lied.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare