weather-image
25°
TSV Todenmann-Rinteln feiert 50-jähriges Bestehen / Jugendturnier und Grillfest / Ehrung für Gründungsmitglieder

Nostalgisch: Jubiläumsfest beginnt mit Dampflok-Fahrt

Todenmann (rd). Dass ein Sportverein 50-jähriges Bestehen feiert, ist nicht ungewöhnlich - aber dass alle Vereinsmitglieder das Gründungsfest mit einer fröhlichen Zugfahrt in der nostalgischen Dampfeisenbahn beginnen, kommt nicht bei jedem Jubiläum vor. Diese pfiffige Idee hatten Germut Bizer und sein Vorstandsteam vom TSV Todenmann-Rinteln.

veröffentlicht am 23.09.2008 um 00:00 Uhr

Gelungenes Fest: Der TSV Todenmann-Rinteln ist ein dynamischer V

Auch die Vereinsgeschichte des TSV Todenmann-Rinteln von 1958 ist spannend: Denn gefeiert wurden praktisch 40 Jahre TSV Todenmann plus zehn Jahre TSV Todenmann-Rinteln. Der TSV Todenmann hat sich nämlich vor genau zehn Jahren mit dem TTV Rinteln zusammengetan, da beide Vereine aus eigenen Kräften "nicht die bedeutende Rolle im Landkreis und Bezirk Hannover hätten spielen können, wie sie es heute tun", erläutert der 3. Vorsitzende Vladimir Pinjuh. So sind nach der Fusion die Spieler beider Vereine - je nach Stärke - von der 1. bis zur 5. Herrenmannschaft im Reißverschlussverfahren zusammengesetzt worden. Ein Erfolgsmodell, denn der Verein besteht heute aus 180 Mitgliedern. Die aktiven Mitglieder sind in den fünf Herrenmannschaften, einer Damenmannschaft und fünf Jugend- und Schülermannschaften aufgestellt. Das Hauptgewicht des fusionierten Vereins wurde von Anfang an auf Jugend und Schüler gesetzt, die sich inzwischen so entwickelt haben, dass sie von der 1. bis zur 4. Herrenmannschaft - je nach Alter - in den Spielbetrieb integriert worden sind. Auch die organisatorischen Qualitäten des Vereins, betont Vorsitzender Germut Bizer, seien im Sport heute anerkannt. So hat der Niedersächsische Tischtennisverband dem TSV Todenmann-Rinteln die Organisation des jährlichen Schüler-Grand-Prix, der immer im Mai veranstaltet wird, schon seit mehreren Jahren anvertraut. Das Turnierfindet jährlich unter Schirmherrschaft der Sparkasse Schaumburg statt. Auftakt der Jubiläumsfeier war die Fahrt mit der Rinteln-Stadthagener Eisenbahn, anschließend sind die Vereinsmitglieder zu einer Kaffee- und Kuchen-Tafel und zum Grillen auf dem Schulhof der Grundschule Todenmann zusammengekommen. Parallel zur Feier der Erwachsenen fand in der Turnhalle ein Jugendturnier unter Regie von Klaus Malchau statt. Der Siegerehrung der einzelnen Jugendklasse nach dem Turnier schloss sich eine Ehrung der beiden noch lebenden Gründungsmitglieder des Vereins, Horst Droste und Horst Kuhlmann, an. Der Vorstand im Jubiläumsjahr: Vorsitzender Germut Bizer, 2. Vorsitzende Christa Brandt, 3. Vorsitzender Vladimir Pinjuh, Kassierer Andreas Korff, Schriftführerin und Spartenleiterin der Damen-Gymnastikgruppe Andrea Winkel und Spartenleiter im Tischtennis Dr. Jürgen Ludwig.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare