weather-image
28°

Norovirusverdacht im Johannes Wesling Klinikum in Minden

Im Johannes Wesling Klinikum Minden sind am Dienstagabend auf einer Station zwölf Fälle von Brechdurchfall aufgetreten. Aufgrund des Krankheitsbildes und des raschen Verlaufes wird vermutet, dass die Symptome durch Noroviren ausgelöst wurden. Stuhlproben wurden genommen und untersucht. Die Ergebnisse liegen noch nicht vor. Das Gesundheitsamt wurde dennoch umgehend über die Verdachtsfälle informiert. Das Institut für Krankenhaushygiene der Mühlenkreiskliniken hat noch am Dienstag Maßnahmen ergriffen, um weitere Infektionen zu verhindern.

veröffentlicht am 03.01.2018 um 14:15 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare