weather-image
16°
×

"Nordkreuz": Weserbergländer im Visier von Rechtsextremisten

Wie der Hamelner Radiosender "Radio Aktiv" am Mittwoch berichtete, ist auch das Weserbergland in das Fadenkreuz der rechtsextremen Gruppe "Nordkreuz" geraten. Die Daten einer Person aus der Region finden sich auf der sogenannten Nordkreuz-Liste. Dies bestätigt die Polizeidirektion Göttingen auf Anfrage der Dewezet. Die Sammlung umfasst die Daten von 25 000 Personen, in denen die Rechtsextremisten offenbar potenzielle Anschlagsopfer sahen.

veröffentlicht am 31.07.2019 um 15:35 Uhr
aktualisiert am 31.07.2019 um 16:28 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige