weather-image
20°

„Norbert“ lässt uns frösteln

veröffentlicht am 10.04.2017 um 18:49 Uhr

Zaki477 wetterfrosch

11. April: Das Islandtief „Norbert“ lenkt kalte Meeresluft ins Weserbergland. Das geschieht tagsüber mit einzelnen Schauern, am Abend vielleicht noch etwas Regen. Die Sonne kommt heute nur wenig zum Zuge. Mit maximal 11 Grad geht’s noch kälter als gestern, während die Nacht mit 8 Grad vom Niedergang der Temperaturen noch ausgespart bleibt. Der Wind ist weiterhin lebhaft aus West bis Nordwest unterwegs. Die Aussichten für morgen: regnerisch, windig und noch einen Tick kühler. Übrigens: Für einen Osterspaziergang wird man sich warm anziehen müssen. „Von der Tendenz her wird es an den Feiertagen eher wechselhaft und kühl sein“, sagten die Meteorologen voraus. Bis zum Karsamstag soll es zumindest im Süden Deutschlands noch öfter sonnig und daher auch wärmer sein. Während im Süden bis zu 16 Grad erreicht werden, liegen die Temperaturen im Norden bei teils stürmischem Wind nur um 12 Grad. In den Nächten muss gebietsweise wieder mit Frost gerechnet werden.

Hameln-Wetter vor einem Jahr: heiter bis wolkig, Temperaturen von 2 bis 15 Grad. zaki

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare