weather-image
10°
MTV Großenheidorn gegen die SG Hohnhorst-Haste

Noch ein Brisantes Derby zum Saisonabschluss

Handball (hga). Der letzte Spieltag in der Oberliga steht an, und in Großenheidorn findet die Saison einen würdigen Abschluss. Der MTV Großenheidorn empfängt die SG Hohnhorst-Haste zu einem Derby, auf das sich die Fans schon freuen.

veröffentlicht am 19.05.2007 um 00:00 Uhr

Im Verlauf der Saison haben sich einige Gemeinsamkeiten ergeben. Die Platzierung im Mittelfeld sollte hüben wie drüben Zufriedenheit auslösen. Beim Blick zurück müssen sowohl der MTV als auch die SG feststellen, dass da mehr als der siebte oder achte Tabellenplatz drin gewesen wäre. Einen Favoriten gibt es in diesem Spiel trotz der zuletzt fünf Siege in Folge für den MTV nicht, dafür sorgt der Derbycharakter und der Gedanke an den einen oder anderen Saisonhöhepunkt. Schließlich haben beide Mannschaften im Saisonverlauf schon absolute Negativschlagzeilen geliefert. MTV-Coach Stephan Lux wird mit Grausen an die Heimniederlage gegen den MTV Obernkirchen denken, während sein Pendant Marc Siegesmund ähnliche Erlebnisse beim Gedanken an die Niederlage - ebenfalls in eigener Halle - gegen den TuS Altwarmbüchen haben dürfte. Die Saison vernünftig beenden steht jetzt bei beiden auf der Agenda. "Wir sind stolz, weil uns viele selbst ernannte Experten auf einem Abstiegsplatz gesehen haben. 17 Auswärtspunkte sind sichtbarer Erfolg für unsere Verbesserung", erklärt Lux. "Meine Mannschaft möchte einen positiven Saisonausklang feiern, wird alles für einen Sieg tun", hält Siegesmund dagegen. Der MTV ist nach der 27:28-Hinspielniederlage auf Revanche aus, besonders die im Verlauf der Saison gut integrierten ehemaligen A-Junioren werden vor eigenem Publikum hochmotiviert sein. Das Sven Seegers und Co. viel gelernt haben, war beim 36:26über den Vizemeister TSV Barsinghausen zu sehen. Bei der SG ist der Auftritt der Mannschaft als solche weiter ein Thema, am vergangenen Wochenende war beim 39:29 über den MTV Eyendorf ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung zu konstatieren. Anwurf: Sonnabend, 19 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt