weather-image
HS Bückeburg empfängt den Meisterschaftsfavoriten TSV Burgdorf

Nina Langhorst soll rechte Angriffsseite beleben

Handball (seb). Mit dem TSV Burgdorf präsentiert sich der neue Spitzenreiter der Landesliga bei den Frauen der HS Bückeburg 04. Die Gäste eroberten mit einem hauchdünnen 21:20-Auswärtserfolg im Nachholspiel beim TC Hameln die Tabellenführung.

veröffentlicht am 09.11.2007 um 00:00 Uhr

"Das wird ein schwieriges Spiel. Burgdorf ist für mich der Top-Titelfavorit - noch vor Rohrsen", meint HSB-Vorsitzender Bernd Schramme. Die erfahrenen Gäste verfügen mit Lucienne Schwarz über eine ehemalige Bundesligaspielerin. Am Kreis wirbelt die lange Sabine Pahnke. Auch Astrid Piesik ist ein sicherer Rückhalt und gehört zu den besten Torfrauen der Liga. Zudem spielt die Truppe von TSV-Trainer Thomas Löw einen guten Gegenstoß über Links- und Rechtsaußen. Mit Tempo und Kampfkraft wollen die Bückeburgerinnen dagegenhalten. Natürlich liegt die Favoritenbürde beim Spitzenreiter. Dennoch ist der neuformierten HSB-Crew mit einer konzentrierten Abwehrarbeit durchaus eine Überraschung zuzutrauen. Lediglich die erkrankte Denise Gbur fällt langfristig aus. Auch die zweite Torfrau, Martina Pante, hat ihre Mittelfußverletzung noch nicht auskuriert. Dafür soll Nina Langhorst die rechte Angriffsseite beleben und für Druck sorgen. Der Tabellensiebte hofft auf eine bessere Zuschauerresonanz und Unterstützung der Fans. Die HSB-Frauen haben sich gegen den Meisterschaftsfavoriten einiges vorgenommen. Anwurf: Samstag, 19.30 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt