weather-image

Nienstädt: 2:2 in letzter Sekunde

Bezirksliga (jö). Zweiter Punktgewinn für den SV Nienstädt. Beim 2:2-Unentschieden in Gehrden erzielte der Absteiger seinen glücklichen Ausgleich in buchstäblich letzter Sekunde.

veröffentlicht am 10.09.2007 um 00:00 Uhr

Die 09-Lage war zwischenzeitlich absolut hoffnungslos: Der SV Gehrden führte durch zwei Tore von Ally Gündogan mit 2:0 (35./50.). Der zweite Treffer war ein unberechtigter und rätselhafter Elfmeter. Weil Nienstädt kurz nach dem Wechsel auch noch Johannes Struckmeier mit einer Gelb-Roten Karte verlor, sah es böse aus. Doch die in der ersten Halbzeit schwachen Gäste kämpften sich plötzlich noch einmal heran, nicht zuletzt durch Unterstützung des Schiedsrichters, der diesmal Gehrden benachteiligte. Er verpasste den Platzherren zwei zweifelhafte Matchstrafen und zog in der 82. Minute bei einer Notbremse an Thomas Klatt die Rote Karte. Beide Nienstädter Tore erzielte Tayfun Dizdar: Das erste mit einem schönen 35-Meter-Heber (70.) und das zweite gestochert nach Vorarbeit von Markus Reh (91.). SVN: Schütte, Karsten, Tarak, Klatt, Stepanek, Reh, Struckmeier, Kahraman, Akbas, Dizdar, Bernd Brinkmann (55. Meier).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt