weather-image
10°

Das Radland Niedersachsen bietet gute Bedingungen für unterschiedlichste Ansprüche / Neue Routen

Niedersachsen von Tour zu Tour

Niedersachsen. Mit den ersten Sonnenstrahlen startet auch die neue Fahrradsaison, für die das Reiseland Niedersachsen einige Neuheiten im Angebot hat: Zwei neue Radrouten werden eröffnet und zwei Touren feiern ihr zehnjähriges Jubiläum.

veröffentlicht am 20.02.2014 um 10:36 Uhr

270_008_6954992_rei103_2202_Fahrrad.jpg

Zum Start der neuen Saison informiert die Radkarte „urlaub im radland niedersachsen – fahrrad-touren entdecken“ der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN) über das landesweite Tourennetz im Radland Niedersachsen und gibt Inspirationen für einen Radurlaub im zweitgrößten Bundesland. „Damit unsere Radurlauber immer auf dem neusten Stand sind, haben wir unsere Radkarte neu aufgelegt“, sagt Carolin Ruh, Geschäftsführerin der TMN. „Alle wichtigen Informationen zu 40 Radfernwegen und zwei Mountainbikeregionen in Niedersachsen sind enthalten. Dazu geben wir Details wie die Länge und den Schwierigkeitsgrad der Strecke an. Zusätzlich sind Tipps zu buchbaren Angeboten aufgelistet. Damit kann die neue Radsaison losgehen.“

Die große Karte zeigt alle Radfernwege im Überblick. Wer dann in die Detailplanung gehen möchte, findet alle weiterführenden Informationen auf dem Internetportal des Radlandes Niedersachsen unter www.radland-niedersachsen.de.

Auch der Mönchsweg, dessen Weiterführung von Schleswig-Holstein nach Niedersachsen und Bremen am 9. Juni eröffnet wird, ist Teil der Radkarte. Auf den Spuren mittelalterlicher christlicher Missionare führt er durch drei Bundesländer und verbindet Reisen mit Geschichte und Religion. Der bald jüngste Radweg Niedersachsens, die Radroute der Megalithkultur, kann ab dem 27. April befahren werden und ist ebenfalls ein Highlight der Fahrradsaison 2014. Die Route führt auf insgesamt 380 Kilometern zwischen Osnabrück und Oldenburg zu mehr als 70 Großsteingräbern. Entlang eines der beliebtesten Radwege der Region gibt es am 29. Juni – dem GartenTraum-Sonntag – 37 Geburtstagfeiern. Denn genau so viele Gärten verknüpft die 169 Kilometer lange GartenTraum-Tour, die vor zehn Jahren eingeweiht wurde.

„Mit 17 Fähren musst du fahren, über 13 Brücken musst du gehen“ – und das seit zehn Jahren – so der Slogan der Deutschen Fährstraße, die ebenfalls in diesem Jahr ihren runden Geburtstag hat. Auf der 250 Kilometer langen Route von Bremervörde bis Kiel erfahren die Radfahrer nahezu alle Möglichkeiten, die der Mensch ersonnen hat, um ein Gewässer zu überqueren: von der urtümlichen Ochsenfurt bis hin zu den modernsten Kreuzfahrtschiffen der Welt. Unter dem Motto „Zehn Jahre, zehn Tage, zehn Touren“ ist auf der „Fährienstraße“ vom 9. bis zum 18. Mai unter anderem eine Staffelfahrt geplant. Damit kann der Winter dann einpacken und die ersten Sonnenstrahlen können kommen – auf in die Fahrradsaison 2014.

Die Radkarte „urlaub im radland niedersachsen – fahrrad touren entdecken“ ist auf deutsch und niederländisch unter 0511 / 27 04 88 40 oder online im Servicebereich unter www.reiseland-niedersachsen.de erhältlich.

Ob sportlich ambitioniert mit dem Mountainbike oder ganz gemütlich auf dem Sattel eines Hollandrades: In Niedersachsen ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten, mit dem Fahrrad frische Luft und fröhliche Eindrücke aus der Landschaft zu schnappen.

djd/Gruber Antrieb GmbH & Co. KG



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt