weather-image
17°
Heute beginnen im Hallenbad die "Vorläufe" / Bückeburger Endrunde am 14. und 15. Oktober

Niedersachsen sucht seinen Rutschmeister

Bückeburg (jp). Wer ist der schnellste Rutscher Bückeburgs? Diese Frage wird von diesem Wochenende an auf der 70 Meter langen Riesenrutsche des Dr.-Faust-Hallenbades entschieden.

veröffentlicht am 07.10.2006 um 00:00 Uhr

Zum zweiten Mal nach 2005 laden 31 Hallen- und Freizeitbäder in ganz Niedersachsen dazu ein, den örtlichen Rutschmeister zu küren. Auch das Bückeburger Hallenbad ist wieder dabei, wo im vergangenen Jahr Christian Jung aus Luhden den begehrten Titel errang. Die Sieger der jeweiligen Ortswettbewerbe machen am 9. und 10. Dezember auf der riesigen Black-Hole-Rutsche im Badeland Wolfsburg den niedersächsischen Rutschmeister unter sich aus. Die Trainingsläufe starten am heutigen Sonnabend, 7. Oktober, um 14 Uhr. Die Qualifikationsläufe finden am Sonnabend, 14. Oktober, wiederum zwischen 14 Uhr und 18 Uhr statt. Endausscheidung und Siegerehrung des Bückeburger Rutschmeisters sind auf Sonntag, 15. Oktober, 14 Uhr bis 18 Uhr, datiert. An allen dreiTerminen werden Zeiten genommen und Bestzeiten ermittelt. Für den Sieger steht nicht nur am 9. und 10. Dezember der weiterführende Wettbewerb auf Landesebene an, sondern auch eine kostenlose Übernachtung für zwei Personen im Holiday Inn in Wolfsburg. Übrigens: Mit der bevorstehenden Rutschmeisterschaft haben es die Bückeburger Bäder einmal mehr in die überregionalen Medien geschafft. Gemeinsam mit Vorjahressieger Christian Jung stellte sich Betriebsleiter Erik Rechenberg kürzlich den Fragen von Radio-Westfalica-Reporter Kay Harland. Das Interview wurde im Bergbad aufgezeichnet und kurz darauf auf Radio Westfalica ausgestrahlt. Anmeldungen und Fragen zum Rutschmeister nimmt das Hallenbad unter Rufnummer (0 57 22) 96 69 90 entgegen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare