weather-image
°
×

Niedersachsen erweitert Testmöglichkeiten für Kinder

Als Beitrag zur Eindämmung von Infektionsgeschehen in der Kindertagesbetreuung will die Landesregierung ab September – und zunächst bis zum Jahresende 2021 – für jedes Kind in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und heilpädagogischen Kindergärten nicht mehr nur zwei, sondern drei Antigen-Schnelltests zur Selbstanwendung beschaffen und den Landkreisen und kreisfreien Städten für die Testung von Kindern im Elementarbereich zur Verfügung stellen. Kinder können damit während der Betreuungszeiten an jedem zweiten Tag anlasslos getestet werden. Einen entsprechenden Kabinettsbeschluss hat die Landesregierung am Dienstag getroffen, wie Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne erklärte.

veröffentlicht am 24.08.2021 um 14:16 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige