weather-image
15°

Niedernwöhren gegen Steimbke ohne Baluschek

Bezirksliga (ku). Nach dem tollen Pokalerfolg beim ehemaligen Staffelkollegen VfR Evesen ist für die Elf von Dittmar Schönbeck wieder der Fußballalltag angesagt: am Sonntag um 15 Uhr ist Anstoß gegen die SV BE Steimbke.

veröffentlicht am 25.08.2006 um 00:00 Uhr

Die Gäste der Niedernwöhrener rangieren derzeit auf Platz sechs der Tabelle, hatten dabei nach einem Remis im Auftaktspiel in der letzten Woche richtig Glück bei ihrem knappen 1:0-Heimsieg gegen den TuS Steyerberg. Der Treffer fiel erst in der Nachspielzeit. Trainer Dittmar Schönbeck konnte dabei den Gegner unter die Lupe nehmen, sieht keine unlösbare Aufgabe. "Kein leichter Gegner, aber auch kein Riesenteam. Wir müssen allerdings 90 Minuten Vollgas geben, unser Spiel finden und dabei den Gegner nicht zur Entfaltung kommen lassen." Die Gäste aus Steimbke werden weiterhin von Volker Datan trainiert, hatten nach der letzten Runde keinen einzigen Abgang im Team. Dafür gab es ein paar Neuzugänge. Thomas und Torsten Näther wechselten von Wacker Neustadt nach Steimbke, Michael Heine kam vom RSV Rehburg. Denis Bunte (TSV Mühlenfeld)und Kevin Umlauf (FC Wunstorf) spielten bislang in ihren Vereinen in der A-Jugend. Für den TuS Niedernwöhren sieht die personelle Situation am Sonntag allerdings alles andere als rosig aus. Andre Scholz, Marcel Baluschek und Markus Ballosch absolvieren einen Kurzurlaub, Frank Ahnefeld ist angeschlagen, Markus Reh hat zwar mit dem Training begonnen, ist aber keinesfalls schon in alter Verfassung. Dittmar Schönbeck: "Wir haben zwar elf Leute, es wird aber ganz schön eng. Ich werde wohl auf ein paar A-Jugend Spieler zurückgreifen müssen."

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare