weather-image

Niederlagen für TuS Rohden und TSC Fischbeck

Fußball (de). Durch die Niederlage von Germania Hagen in Emmerthal konnte der SV Lachem-Haverbeck nach seinem Sieg gegen Salzhemmendorf auf den zweiten Tabellenplatz in der Hameln-Pyrmonter Kreisliga vorrücken.

veröffentlicht am 10.11.2008 um 00:00 Uhr

Lachem-Haverbeck - Salzhemmendorf 4:0. Die Gastgeber dominierten von Beginn an die Partie, fanden aber zunächst keine Mittel und Wege, mit der defensiven Einstellung der Gäste fertig zu werden. So dauerte es bis zur 52. Minute, bis Hakan Avci das 1:0 gelang. In der 68. Minute baute Bujamin Kiki das Ergebnis auf 2:0 aus, bevor Skender Shaini in der 81. Minute zum 3:0 erfolgreich war. Den Schlusspunkt setzte Latif Kiki mit dem 4:0 in der 85. Minute. Salzhemmendorf hatte einen Latten- und einen Pfostenschuss zu verzeichnen. Rohden-Segelhorst - Hilligsfeld 2:3. Die Gäste kamen zu überraschenden drei Punkten, obwohl die Rekate-Truppe viele Chancen hatte, die aber einmal mehr nicht genutzt wurden. Ricardo da Silva hatte den TuS nach 30 Minuten 1:0 in Führung gebracht, die Selle in der 39. Minute zum 1:1 ausglich. Sascha Bothe brachte die Gäste dann in der 57. Minute 2:1 in Führung und nur eine Minute später war wiederum Selle zum 3:1 erfolgreich. Der TuS warf alles nach vorne, konnte aber lediglich in der 70. Minute durch Florian Weiß nur noch auf 3:2 verkürzen. Hamelspringe - Hemeringen 4:4. Durch eine enorme Kraftanstrengung ist es dem Tabellenschlusslicht gelungen, aus einem 0:2-Rückstand noch ein Unentschieden zu machen. Nach acht Minuten brachte Marcel Loch den Gastgeber 1:0 in Führung, die Maik Friedrich nur fünf Minuten später auf 2:0 ausbaute. Ralf Depping verkürzte in der 30. Minute auf 2:1, aber nur zwei Minuten danach stellte Loch mit dem 3:1 die alte Toredifferenz wieder her. Nach dem Seitenwechsel wurde der VfB stärker und kam in der 48. Minute zum 3:2, als Depping einen Foulelfmeter verwandelte. Eugen Fabrizius war in der 63. Minute zum 3:3-Ausgleich erfolgreich. Der kurioseste Treffer fiel in der 82. Minute zum 4:3 für den VfB, der einen Freistoß zugesprochen bekommen hatte. Depping narrte die gesamte Hintermannschaft des TSV und schlenzte das Leder mit dem Außenriss an der Mauer vorbei ins Netz. Eine Minute später zeichnete Friedrich für den 4:4-Endstand verantwortlich. In der Schlussphase kam es noch zu einem offenen Schlagabtausch, bei dem der VfB zu einem Pfostentreffer kam und Thilo Klotz im Tor den Siegtreffer für das Gastgeberteam zu verhindern wusste. Fischbeck - Wallensen 1:4. Im Vergleich zu den Spielen der letzten Wochen war das TSC-Team nicht bei der Sache. Die Gäste gingen nach 28 Minuten durch Dustin Knecht 1:0 in Führung, die Tim Meyer etwa zwei Minuten später zum 1:1 ausglich. Danach wurde WTW immer stärker, wobei Aljoscha Grote in der 40. Minute zum 2:1 erfolgreich war. In der 50. Minute baute Knecht die Führung auf 3:1 aus, bevor dann Marcel Lemke in der Schlussminute für den 4:1-Endstand verantwortlich war. Fischbecks Keeper Thomas Wilke verhinderte mit einer Vielzahl an Glanzparaden eine höhere Niederlage.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt