weather-image
28°
C-Junioren gewinnen gegen Nienburg 3:2 / FC Stadthagen bleibt nach 4:1-Sieg an der Spitze

Nico Kusnierski erlöst den SV Obernkirchen

Jugendfußball (gk). Im Sechs-Punkte-Spiel der C-Junioren-Bezirksliga setzte sich im Duell der Tabellennachbarn der SV Obernkirchen mit 3:2 gegen den ASC Nienburg durch.

veröffentlicht am 11.11.2008 um 00:00 Uhr

Die C-Junioren des SV Obernkirchen setzten sich in der Bezirksli

C-Junioren-Bezirksoberliga: Preußen Hameln 07 - VfL Bückeburg 1:3. Trotz einer mäßigen Leistung gingen die Grün-Weißen in der 3. Minute mit 1:0 in Führung, denn die Flanke von Steege schloss Daniel Huck mit einem unhaltbaren Volleyschuss ab. In der 30. Minute stellten die Bückeburger das 2:0 her, denn der 07-Torsteher ließ den Schuss von Kolofik nach einer tollen Sololeistung nur abklatschen, Nico Killisch reagierte blitzschnell und die Kugel schlug im gegnerischen Gehäuse ein. Die Gäste verpassten kurz vor dem Seitenwechsel noch das sichere 3:0, doch der Freistoß von Steege aus 25 Metern traf nur den Querbalken. Die Hamelner erhöhten zu Beginn der zweiten 35 Minuten den Druck. Folgerichtig kamen die Preußen per Abstauber durch Yannick Köpke zum 1:2-Anschlusstreffer. Trotz dieses Gegentores ließen sich die Residenzler nicht beirren und hielten dagegen. Die Entscheidung in diesem Duell fiel schon in der 48. Minute, denn nach einem starken Zusammenspielzwischen Nico Steege und Bennett Heine landete dessen 16-Meter-Schuss zum 1:3 im Hamelner Kasten. C-Junioren-Bezirksliga: SV Obernkirchen - ASC Nienburg 3:2. Die Mannschaften besaßen zwar einige Chancen, von denen war jedoch keine zwingend genug, um zu Toren zu kommen. Während die Nienburger den Erfolg im frühen Abschluss suchten, waren die Bergstädter zu zögerlich. Als Kastriot Rexhepi in der 27. Minute nach einem Sololauf gleich drei Nienburger Spieler aussteigen ließ, legte er das Leder auf Nico Kusnierski ab, der die Kugel locker zum 1:0 einschob. Die Schwarz-Gelben gingen die zweite Hälfte schwungvoller an und konnten in der 37. Minute ihren Vorsprung auf 2:0 ausbauen, denn Mathias Leussner, der am zweiten Pfosten wartete, schob das Leder nach einem Eckball von Rexhepi ein. Nun schienen die Ermlich-Schützlinge den Sieg nicht mehr aus der Hand geben zu wollen und legten in der 65. Minute das 3:0 vor, als sich Nico Kusnierski den Steilpass von Meier erlief und sicher verwandelte. In den letzten Minuten ließen die Bergstädter ihren Gegner aus Nienburg wieder ins Spiel kommen. Marvin Furth verkürzte in der 67. Minute auf 3:1. In der Nachspielzeit kam der ASC durch den Treffer von Marcel Salewski sogar noch auf 3:2 heran. C-Junioren-Bezirksliga: JSG Bruchhausen/Vilsen - FC Stadthagen 1:4. Erst mit 40-minütiger Verspätung wurde die Partie angepfiffen. Ob es am verspäteten Spielbeginn lag, dass die Meier-Elf auf dem kleinen Feld oder mit der sehr Körper betonten Spielweise des Gegners nicht zu recht kam, war schwer nachzuvollziehen. In der 14. Minute gingen die Gastgeber mit 1:0 durch Matthias Meyer in Führung, der ein Laufduell gegen Wöbbeking gewann und die Kugel aus 14 Metern am FC-Schlussmann vorbei ins lange Eck spitzelte. Noch vor dem Seitenwechsel kam der FC zum 1:1-Ausgleich, Michel Gaida umkurvte drei Gegenspieler und schlenzte das Leder von der Torauslinie ins lange Eck. DieserTreffer war für die Kreisstädter der Weckruf. Die Meier-Schützlinge ließen in der zweiten Halbzeit nichts mehr anbrennen, wurden zur Spiel bestimmenden Mannschaft, denn die Gastgeber waren im zweiten Durchgang platt. In der 38. Minute wurde Kevin Wöbbeking im JSG-Strafraum von Bösche gefoult,den verhängten Strafstoß verwandelte der gefoulte Akteur sicher zum 1:2. Zwei weitere FC-Treffer rundeten den Erfolg dann doch noch ab. In der 42. Minute stellte Jan Gyamerah mit einem trockenen Schuss von der rechten Strafraumgrenze das 1:3 her. Zeckel schlug in der 45. Minute von der rechten Seite eine genaue Flanke auf den freistehenden Burak Deveboynu - dieser nahm das Leder mit dem Oberschenkel an und war mit einem Heber aus zwölf Metern zum 1:4 erfolgreich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare